Was passiert, wenn man sich zur HDTV-Studie anmeldet

Ankündigung der Bestätigungsmail
Ausschnitt der Seite, die die Bestätigungsmail ankündigt
Diese Bestätigungsmail erhält, wer sich bei der Studie anmeldet.
Bestätigungsmail

Bestätigung des Erhalts der Daten und ein weiteres Angebot

Gibt folgt man den Links in den Mails für die HDTV-Studie landet man auf einer Anmeldeseite. Ich habe mal ein paar Daten und ein Mail Adresse in dem Formular eingegeben. Nach Abschicken erhält man eine Mail, in der ein Bestätigungslink steht.

So wird versucht, die Daten zu verifizieren. Kein Problem! Ich hab mir ein Adresse vom Mailinator besorgt und konnte so die Daten gefahrlos bestätigen und sehen, was weiter passiert.

Nun, bei Klick auf den Link bedankt man sich für den Erhalt der Daten, verspricht sich in drei Tagen zu melden und bietet gleich ein Partnerangebot zur Prüfung der Krankenkasse an. Hier darf man sein Geburtsdatum und seinen Beruf zusätzlich Preis geben. BTW: Geschickt wäre, der Formular mit den gerade erhaltenen Daten zu befüllen.

Bis zu diesem Punkt gibt es noch keine kostenpflichtige Falle. Andere Angebot versuchen die Bauern schneller zu fangen. Ob diese Seiten den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes genügen, bezweifle ich. Allerdings kenne ich mich nicht gut genug aus, um es qualifiziert zu beurteilen. Insgesamt dürfte die Seite nicht dem deutschen Recht entsprechen, aber für die Seite könnte das Recht „Belize – Central America“ gelten – hofft der Ersteller. Zur Steigerung der Vertrauenswürdigkeit des Angebotes wären das Impressum deutlich zu erweitern, AGB und ein Datenschutzhinweis zu ergänzen.

Schaun wir mal, wann die nächste Mail eintrudelt.

Schluss für heute und gute Nacht.

5 Gedanken zu „Was passiert, wenn man sich zur HDTV-Studie anmeldet“

  1. Habe ich heute auch auf meinem GMX bekommen. Was denen so alles einfällt um nur Adressen zu sammeln. 🙂 Finde ich aber gut das du darüber schreibst. Hab vorher gerade mal danach (ge)google(t). Nimmt mich dann Wunder wie es bei dir Weitergeht, und schaue dann mal ab und zu hier vorbei.

    🙂

  2. Noch keine Antwort erhalten?
    Scheint mehr als die 100 Testhaushalte die die Email bekommen haben. Hat es etwas mit freenet.de addressen zu tun?

    1. Bisher keine weitere Antwort auf mailinator gesehen. Ich habe keien freenet Adressen und daher schließe ich aus, dass es mit freenet zutun hat. Zumindest ist es nicht auf freenet beschränkt. Sie kommen von einer gängigen Mail Adresse und haben die richtige Zuordnung (Vorname, Nachname, Mail-Adresse).

  3. Die korrekte Zuordnung Mailadresse und Name kommt daher das (zumindest bei mir) die Datenbank von K+M Elektronik gehackt wurde und sämtliche Kundendaten wegkopiert wurden. Diese werden jetzt missbräuchlich verwendet. Nachzulesen unter anderen bei heise.de.

    Leider hat es K+M versäumt seine Kunden aktiv darüebr zu informieren. Aufgrund dessen sind Sie jetzt mich als Kunden los…

    Es grüßt Euer Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.