Moneyplex und Card Reader nach Installation von openSUSE 12.2 – 4. Fortsetzung

Guten Abend,

heute habe ich eine nette Mail von Matrica bekommen. Anbei war ein Hinweis auf die Beta 2012 und ein Lizenzschlüssel. Mir ist sehr wohl bewusst, dass Matrica nicht die Treiber der Kartenleser produziert und mit jedem Release Wechsel in einer der Distributionen der Ärger von neuem beginnt und in diesem Punkt von der Qualität der „Zulieferung“ abhängig ist.

Da ich nebenbei noch Probleme einem nicht funktionierenden Update VirtualBox auf 4.2, der Soundkarte und KDE 4.9.1 habe, entschloss ich mich heute die openSUSE 12.2 nochmal zu installieren. Nachdem ich zwei KDE 49 Repositories und das „Security Chipcard“ Repository hinzugefügt hatte, aktualisierte ich die gesamte Software – mit Vendor Change – auf den neusten Stand. Im Gegensatz zu gestern und vorgestern, als nur die pcsc-lite 1.8.3 funktionierte, läuft nun pcsc-lite in der Version 1.8.6. Verstehe einer die Welt.

Die Moneyplex 32-bit Beta [1], die ich entgegen der Empfehlung aus der E-Mail schon vorher über das Moneyplex-Verzeichnis installiert hatte, mit pcsc-lite 1.8.6.

Ich hatte bis zu diesem Update immer den CTAPI-Wrapper installiert und in Moneyplex statt PCSC genutzt. In der openSUSE 11.4 lief diese Variante gefühlt stabiler als die Variante mit PCSC. Diese Einstellung hat schließlich ihren Weg in die 12.1 und 12.2 gefunden. Jetzt habe ich die Einstellung auf PCSC geändert.

Laut Matrica wird unter openSUSE nur der Treiber von Reiner-SCT und libpcsclite (und libpcsclite1-32bit) benötigt. Der CTAPI-Wrapper und die anderen Pakete sind obsolet. Mit dem CTAPI-Wrapper stirbt auch die Gruppe cyberjack. Und da Reiner-SCT seit 2 Jahren keine CTAPI-Treiber mehr entwickelt, sollte man auch keine CTAPI-Treiber mehr verwenden. Eine Bescheibung für alles Systeme befindet sich bei Matrica hier. Den werde ich bei Gelegenheit ausprobieren und meine Anleitung für die openSUSE entsprechend abspecken.

Derzeit habe ich zwar noch folgende Pakete installiert, aber ich werde mir mal eine virtuell Maschine bauen und darin die neue 64-bit Version testen.

  1. libpcsclite1-1.8.6-79.1.x86_64
  2. libpcsclite1-32bit-1.8.6-79.1.x86_64
  3. pcsc-ccid-1.4.7-31.2.x86_64
  4. pcsc-ctapi-wrapper-0.3-2.2.x86_64
  5. pcsc-ctapi-wrapper-32bit-0.3-2.2.x86_64
  6. pcsc-cyberjack-3.99.5final.SP03-59.2.x86_64
  7. pcsc-lite-1.8.6-79.1.x86_64
  8. pcsc-openct-0.6.20-38.1.x86_64
  9. pcsc-tools-1.4.18-1.4.x86_64

Aber nicht mehr heute und Morgen muss ich mich um meine Fotos kümmern. Die sind nun auch überfällig.

Gute Nacht.

  1. [1]Ich vermute, dass sie eine 2012 ist, obwohl sie sich als 2011 meldet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.