SPAM: Arbeitsangebote.com (3)

Die Adressen der Mail-Server mx.arbeitdeutschland.com und mx.technojobse.com werden zur Zeit nicht mehr aufgelöst. Dafür gibt es eine Neue Mail, diesmal in Englisch in der einen angeblich auf Gibraltar beheimatete Firma nach Finanzagenten sucht. Die E-Mail-Adressen lauten hier:

  1. Carolyn@europes-consulting.com
  2. Frederick@europes-consulting.com
  3. Hunter@europes-consulting.com
  4. Jaime@europes-consulting.com
  5. Lucas@europes-consulting.com
  6. Marty@europes-consulting.com
  7. Romeo@europes-consulting.com
Weitere Domains:

  • europs-consulting.com

Bisher habe ich in jeder Mail eine andere Kontakt-Adresse gefunden.

Das Prinzip ist wie bei den anderen Adressen zur europes-consulting.com gibt es nur einen Mail-Server mx.europes-consulting.com, der zur Zeit die IP-Adresse 37.221.165.163 hat, die zu einem recht kleinen Netz 37.221.165.160/27, optichost-europe, Optichost.com, Rumänien gehört.

Wenn jetzt der passende Crawler diese Seite besucht, dann bekommen sie ihren eigenen Spam ;-). Oh , manchmal kann ich gemein sein. Aber ich fürchte, die Filtern diese Adressen.

Die Betreff der Mails wechseln, sind aber ähnlich. Bei mir wurden alle als Spam erkannt.

  1. Company founded in Gibraltar currently recruiting workforce from the European sector.
  2. Company stemming from Gibraltar is searching for good workers throughout all of Europe.
  3. Gibraltar-based company looking for employees from EU.
  4. Gibraltar based organization currently searching for white collar workers from European countries.
  5. Gibraltar organization aggressively recruiting for European-based work force.
  6. Gibraltar-rooted company seeking employee base from European areas.

Hier der typische Text dieser Art Spam. Es ist die erste dieser Art, die ein festes Gehalt anbietet. Dafür ist die Provision mit 5% deutlich niedriger als in anderen Angeboten. Ob damit das Angebot seriöser erscheinen soll? Oder soll diese Änderung die eigene Gewinnspanne erhöhen.

Currently our company offering services in the e-commerce and Information Technology fields is
searching for potential candidates in Europe to assist in allocating various investment options throughout
the Information Technology sector.

All of this may be done with absolutely no monetary commitment or change of residency commitment on your part.
5,000 Euro a month salary for just several hours invested each day.

Rep’s main activities:
-Representative will be processing fund transfers from his or her bank account.
This is completed through the submission of outward bound payments that have been previously sent to your account.
Therefore it is mandated that you have at least a fundamental understanding of banking and payment sending processes
and procedures.
-There is a five-percent bonus in addition to the 5k EURO monthly wage for each funds transfer that you complete!

What we must have from you:
-Power of Attorney of LLC or similar or Owner of LLC or similar
-Bank account in good standing
-Trustworthy and on time payment processing
-Responding to e-mail communications from us, daily
-Remain up to date with record keeping of payments managed
-Initial work trial period required

If this sounds right for you, please forward these following details to our company e-mail:
-Your Entire Name
-Your Telephone Number in the International Format
-E-mail Address
-Age You Presently Are
-Title of Organization You Own or Hold POA over

Please reply to:Marty@europes-consulting.com.

Do not use the reply feature.
With Regards,
Division of Human Resources

Diese übertriebene Suche nach Finanzagenten scheint mir eher kontraproduktiv. Wer sechs oder mehr dieser Mails erhält und dies nicht als Spam und Betrug erkennt, gehört mit dem Klammerbeutel gepudert.

Ich muss zum Sport. Da bleibt für eine genauere Untersuchung keine Zeit.

Update 01. November 2012:
Habe zu dem Thema noch einen Link gefunden: Vorsicht vor verlockenden Arbeitsangeboten im Internet mit lukrativen Verdiensten?

9 Gedanken zu „SPAM: Arbeitsangebote.com (3)“

  1. Nachdem ich auch seit Tagen diese Mails bekomme, interessanter Weise bin ich selbst angeblich der Absender, würde mich mal interessieren, was diese Mails bwirken sollen. Klar, es ist SPAM aber kein Anhang dabei und auch kein eingebetteter Link, der auf eine infizierte Seite führen würde. Lediglich eine Mail-Adresse.

    Der Zweck erschließt sich mir einfach nicht….

    Gruss – Bernd

    1. Hallo,

      es geht hier rein um die Anwerbung eines Finanzagenten, der Überweisungen auf seinen Konto entgegennimmt und per Barüberweisung an die Auftraggeber überweist.

      Siehe Meinen Beitrag vom 20. Juni 2012 Spam: Arbeitsangebote. Damals war es etwas aufwändiger aufgezogen, aber das gleiche Ziel. Dort findet sich eine grobe Beschreibung dazu.

      Die E-Mail Adresse dient der Kontaktaufnahme durch einen Interessenten. Irgendwie muss sich das Opfer oder der Mittäter ja an die Hintermänner wenden können.

      Thomas

      1. Vielen Dank für die Info.

        Also tatsächlich Geldwäsche. Erstaunlich, dass darauf jemand herein fällt, es sei denn er ist so naiv, weiß von der Geldwäsche und glaubt, illegal und einfach Kohle zu machen.

        Gruss – Bernd

        1. Ich habe mal etwas bei gutefrage.net unter Stellenangebote geschaut. Es gibt ausreichend Leute, die erst recherchieren, wenn das Kind in de Brunnen gefallen ist. Siehe einen der Kommentare.

          Der Fragesteller, der eine Job-Angebot als Paketweiterleiter erhalten hat, hat glücklicherweise erst gefragt.

          Da ich gelernter Fachlagerist bin, wäre es ein blöder Zufall wenn die Mail irrtümlich zu mir gekommen wäre. Ich habe mich auch bei diversen Onlineportalen für Jobsuchende angemeldet.

          Leider ist es kein Zufall eine Spam Mail zu bekommen. Es ist eher Zufall die Mail nicht zu bekommen. Außerdem könnte ich mir denken, dass die auch gezielt E-Mail-Adresse aus Job-Börsen oder Portalen anschreiben. Es spräche auch nichts dagegen selbst ein – legales – Portal zu betreiben. Da gibt es die für eine Anwerbung notwendigen Daten frei Haus.

          In solchen Fällen hat es ein Spam-Filter schwer diese Mails zu selektieren. Wenn diese Betrüger noch realistischer in den Angeboten werden, dann wird es für Unbedarfte sehr schwer.

  2. Hi,
    Sorry for writing in english, but I don’t know german (I know, shame on me, it’s a pretty cool language), I’m receiving those emails too, it seesm they are desperate =P

    Regards,
    Fausto

    1. Danke für den Hinweis. Es ist möglich, dass in den Server eingebrochen wurde und er missbraucht wird. Er muss nur für ein paar Stunden die Mails empfangen. Danach geht es auf einem anderen Server weiter.

  3. Hallo. ich erhalte seit einer Woch3e laufend diese mails und tauche auch oft selbst als angeblicher absender auf.Wie kann ich verhindern, selbst als absender diesaer mails aufzutauchen ?
    Danke für Info im Voraus
    Viktor

    1. Guten Tag,

      dieses Absender-Spoofing kannst Du nicht verhindern. Jeder kann jeden als Absender in der E-Mail eintragen. Solange Du nicht bei E-Mails an andere als Absender eingetragen wirst, ist es halb so schlimm. Aber leider gibt es auch Spam, die dies macht.

      Machen kannst Du leider nichts. Siehe hier.

      Ein wenig kannst Du dieses Absender-Spoofing mit SPF (Sender Policy Framework) behindern. Setzt aber voraus, dass der Empfänger es auch prüft.

      Liebe Grüße

      Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.