SPAM: Verwaltungsarbeit in der grossen Firma

Jetzt schicke ich mir schon selbst Stellenangebote. Sie auch? Lassen Sie die Finger davon; es handelt sich um Betrug und Sie landen im Knast. In diesem Fall dürfte es um Geldwäsche aus Pishing gehen. Sie erhalten einen Beträge auf ihr Konto gutgeschrieben und leiten diese Beträhe – nach Abzug ihrer Provision – ins Ausland als Bar-Überweisung per Western Union weiter.

Der Mailserver für die Domain arbeit-googleapps.com, mx.arbeit-googleapps.com (IP 220.67.126.175) steht in Korea, obwohl er vor zwei Tagen (28.11.2013) mit amerikanischen Kontaktdaten registriert wurde. Dies ist schon der zweite Fall heute, in dem kein Anonymisierungsdienst für die Registrierung genutzt wurde. Sollte es Schule machen?

Also Finger weg!

Genug für heute.

Date: Fri, 29 Nov 2013 04:13:44 -0800
From: <thomas@example.com>
To: <thomas@example.com>
Subject: Verwaltungsarbeit in der grossen Firma

Guten Tag!
Wir suchen die Mitarbeiter fuer die Verwaltungsfunktion in der Abteilung für die Arbeit mit Kunden,die mit der Geldangelegenheit verbunden ist.

Fuer die Arbeit ist notwendig:
Sie sollen eine minimale Kenntnisse im Finanz-und Währungssystem haben
Kontaktfreudig und verantwortlich sein
einen Zugang zum Internet, E-Mail und Mobilfunk haben
Ein Bankkonto für die Zahlung von Bonus und Gehalt haben

Arbeitsbedingungen:
Teilbeschaeftigung
Arbeitszeit koennen Sie selbst variieren
Ein guter Arbeitslohn
Karriereaufsteig

Für weitere Information über das Unternehmen und die Dienststellung fuellen Sie das Registrierungsformular solcher Art aus:
1.Name und Vorname
2.Kontakttelefon
3.Aufenthaltsland

Unsere Kontakte: Clare@arbeit-googleapps.com

Nach der Ermittlung Ihres Registrierungsformulars setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung und schicken eine weitere Information.
Viel Erfolg!!!

SPAM: Promotionskoordinator bei Trio Idea

Heute kamen 11 Arbeitsangebote für eine Stelle als Promotionskoordinator einer angeblichen Werbeagentur Trio Idea im SPAM Ordner an. Die Angebote zeichnen sich durch fehlende Umlaute, mangelhafte Rechtschreibung und Strukturierung aus. Es ist nicht leicht, sich durch den Text der Mails zu arbeiten. Ein Beispiel folgt ganz unten. Ein Blick auf die Seite von Trio Idea trioidea.biz zeigt eine professionelle Web-Seite einer Weltweit agierenden Marketing Agentur. Auf den ersten Blick finde ich keinen Kunden-Login, wie er bei den Versandbetrugsseiten üblich ist.

Homepage Trio Idea
Homepage Trio Idea

Absender der Mails sind:

  • Clementina Hoffman
  • Douglas Duncan
  • Emery Jackson
  • Evelina Freeman
  • Herbert Kaiser
  • Jock Neal
  • Noel Snyder
  • Sampson Ferrell
  • Solomon Briggs
  • Susan Hastings
  • Susannah Crum

Seltsam ist, dass die alle russische E-Mail Adressen und den kyrillischen Zeichensatz KOI8-R benutzen; Direkt antworten kann man auch nicht, sondern soll an info@trioidea.biz schreiben.

Dies ist eine ganz beeindruckende Personalabteilung.

Prüfung des Angebotes

„SPAM: Promotionskoordinator bei Trio Idea“ weiterlesen

Angriffe auf den SSH-Port

Vor einigen Wochen hatte ich letztmalig über Angriffe auf den SSH-Port geschrieben. Die meisten Angriffe erfolgte aus dem Netz der STRATO AG. In den folgenden Tagen habe ich STRATO jeden Tag eine Mail mit den IP-Adressen der Angreifer an abuse-server ( at ) strato.de geschickt. Lange Zeit hat sich nichts getan.

„Angriffe auf den SSH-Port“ weiterlesen

Telekom Mail & Cloud

Login Wenn ich für die Leistung bereits bezahle, will ich sie auch nutzen. 15 GB Speicherplatz für E-Mails und 50 GB Online-Speicher im Mediencenter wollte ich mir nicht länger entgehen lassen. Die Anmeldung war problemlos – aber auch das einzigen problemlose. Nach der Anmeldung fehlt jeder Hinweis, wie ich die Leistung nutzen kann. Das Anmelden beim E-Mails Server dauert, dauert, dauert, … ich weiß nach einer viertel Stunde immer noch noch, wie lange es dauert; nur eines: Zu lange.

Mit einer derartigen Leistung wird man wohl nichts auf dem Markt.

Update 01. November 2013: Offensichtlich funktioniert die Seite nicht mit Firefox; mit Chrome geht es.