OpenSUSE 13.1 und Apache 2.4

Der Apache2 Version 2.4 bringt erhebliche Änderungen gegenüber der Version 2.2 mit. Den Versuch eines Updates des Apache2 auf die Version 2.4 auf einem openSUSE 12.2 System habe ich wegen zahlreicher Fehlermeldungen abgebrochen. Aus schlechten Erfahrung klug geworden, habe ich mir eine neues System von Grund auf mit openSUSE 13.1 in einer virtuellen Maschine aufgesetzt. Einen weiteren Abschuss des Servers wollte ich vor einen Upgrade nicht riskieren.

Die Konfiguration des Apache2 mit yast2 führt allerdings auch nicht zu einem lauffähigen System. Der Apache weigert sich mit mehreren Fehlermeldungen zu starten. Unter openSUSE 13.1 wird der Apache 2.4 installiert, obwohl in den Paketnamen die Version 2.2 angegeben ist. Nach einigen Versuchen konnte ich den Fehler in der Datei /etc/apache2/conf.d/mod_evasive.conf lokalisieren. Der Apache2 meldet, dass es das Modul /usr/lib24/apache2/mod_evasive20.so nicht gibt. Eine nachträgliche Installation / Update hilft nicht, denn die Datei heißt jetzt mod_evasive24.so.

Der Fehler kann nun durch Ändern der ersten Zeile in mod_evasive.conf behoben werden. Entweder wird auf das Module verzichtet und die Zeile auskommentiert / gelöscht oder der Dateinamen geändert. Eine Änderung des Modulnamen auf mod_evasive24.c führt allerdings wieder zu Fehlern.

LoadModule evasive20_module /usr/lib64/apache2/mod_evasive24.so

 
Mit einigen Hinweisen auf wirkungslose, obsolete Parameter startet der Apache2 jetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.