VDSL 50 aber kein Festnetz-Telefon

Zur Zeit sind wir über Festnetz nicht erreichbar.

Status der Störung
Status der Störung

Seit Freitag Nachmittag habe ich VDSL 50.Bis zur Umschaltung ging alles gut. Nachdem ich feststellte, dass der Speedport W724V keine ISDN Schnittstelle bereitstellt, habe ich auf den Speedport W921V gewechselt. Wäre ich zu hause gewesen, wäre er bereits am Donnerstag geliefert worden – früher als von der Telekom versprochen. So konnte ich ihn am Freitag bei der Post abholen. Irgendwann gegen 15 Uhr wurde auch umgeschaltet. Die Installation klappte im Grunde auf Anhieb – was ein kleines Wunder ist. Mir hätte klar sein müssen: Wunder gibt es nicht! (Da ist die katholische Kirche anderer Meinung, aber ihre Heiligen kümmern sich auch nicht um Telefonleitungen.)

Bei der Konfiguration der Telefonnummern im Speedport wurden meine alten Telefonnummern sofort erkannt. Super, es klappt ja ohne Probleme. Es Anfangs konnte ich raus telefonieren, aber ich war nicht von außen erreichbar. Nicht weiter bedenklich, denn die Umschaltung könnte ein paar Stunden dauern hatte mir die nette Dame am Telefon erklärt. Also einfach warten. Laut Kundencenter war der Auftrag noch nicht zu Ende bearbeitet. Also abwarten und Tee trinken, Heimnetzwerk konfigurieren und den Router auf einen aktuellen Softwarestand bringen. Klappt wunderbar. Weil ich mich beim Ändern des Admin-Password des Routers vertippt habe, darf ich die Einrichtung nach dem Reset wiederholen. Kein Problem jetzt habe ich schon fast Routine. Das Telefon geht immer noch nicht. Nun, so wichtig ist das Telefon nicht.

Am Samstag Morgen hatte sich nichts getan. Es war nur schlechter geworden. Nun wurden die Nummern nicht mehr als meine Nummern erkannt und eine Rufweiterleitung ließ sich auch nicht im Kundencenter einrichten. Laut Kundencenter waren die Nummern nicht mehr mir zugeordnet, der Auftrag immer noch nicht bearbeitet und ich hatte noch den alten Vertrag.

Zeit für eine Störsuche Online. Geht leider bei VDSL 50 nicht so gut. Also einen Störmeldung per Mail erstellen. Ich schreibe Störungen lieber auf, als dass ich einem Mitarbeiter oder einer Mitarbeiterin des First Level Support etwas erkläre, was er oder sie nicht versteht.

Die Benachrichtigung per Mail und eine nicht unerwartete Erkenntnis lässt nicht lange auf sich warten: Leider ist es keine pfiffige Idee eine Umschaltung auf den späten Freitag Nachmittag zu legen. Wenn etwas nicht klappt, dann arbeitet die Telekom erst am nächsten Montag weiter. Heute gab es eine Update: Sie haben – wie mir jetzt klar wird – laut AGB eine Woche Zeit um die Störung zu beseitigen.

Heute kann ich nicht einmal mehr die Seiten des Kundencenter aufrufen; es erscheint eine leere Seite mit folgendem Quelltext:

<!DOCTYPE html PUBLIC „-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN“ „http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd“>
<html>
<head>
<title>Telekom Kundencenter</title>
<meta http-equiv=“refresh“ content=“0; URL=kundencenter“ />
</head>
<body>
</body>
</html>

Irgendwie kommt es mir bekannt vor. Die Umstellung von ISDN auf DSL lief auch nicht reibungslos. Die Bereitstellung des ISDN Anschlusses in 2006 war ebenfalls kein Glanzleistung der Telekom. Damals habe ich zweimal vergeblich auf den angeblich notwendigen Techniker vor Ort gewartet. Nachmittags waren dann alle auf einer Betriebsfeier – kein Scherz. Am Ende war es ganz einfach: Sie hätten den Anschluss nur schalten müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.