Spam: Jobangebot von optician.com

Warnung Betrug
Ich belasse es heute nur bei einer Warnung vor dieser Mail. Absender nicht gleich der Reply-To Adresse und in der Mail steht nochmals eine andere Antwort-Adresse. optician.com ist ein schon sehr lange registrierte Domain um Optiker und Kunden – oder so ähnlich. Die BMZ GmbH gibt es wirklich; sie verdienen ihr Geld mit Akkus und die Bewerbungen sind an bewerbung _ at _ bmz-gmbh.de zu richten.

Hier nur noch der Text der E-Mail:

From: „BMZ GmbH“ <janabanana@q.com>
To: „Thomas“ <thomas@arend-rhb.de>
Subject: =?utf-8?q?Jobs f=C3=BCr Sie?=
Date: Wed, 11 Jun 2014 08:24:29 GMT
Reply-To: <EllaHurlocke@africamail.com>
Sehr geehrte/r Interessent/in,

wir sind ein neues, aber expandierendes Unternehmen, und besetzen eine jetzt sehr geforderte Nische von Personaldienstleistungen.

Da unsere Hilfeleistung deutschlandweit gebraucht wird, haben Sie nun die Möglichkeit bei uns unabhängig von Ihrem Wohnort einzusteigen. Wir haben Bestellungen für Telefonate, Verpackungsaushilfe, Sekretärservice, und eine Menge anderes.

Es werden Ihnen aktuelle Aufträge und die dazugehörige Bezahlung angeboten und Sie treffen die Entscheidung. Jede Aufgabe wird unterschiedlich belohnt, in der Regel erhalten Sie bei 3-5 Stunden am Arbeitstag 1400 bis 1800 Euro Brutto im Monat.
Sie haben keine eigene Ausgaben und Sie können auch als Hausfrau bei uns einsteigen.

Wollen Sie mehr Details? Kontakt unserer Personalabteilung: PastonHeidieg@optician.com

Mit freundlichen Grüßen

BMZ GmbH

3 Gedanken zu „Spam: Jobangebot von optician.com“

  1. Hi, ich habe eben exakt die gleiche Email erhalten und war echt skeptisch. Ich würde gerne wissen wo die meine Email her haben.
    Eine Sache ist mir jedoch aufgefallen. Sie haben sich anders verabschiedet mit einem Satz:
    Mit freundlichen Grüßen
    Gerehardt Vermittlungs GmbH

    1. Hallo,

      danke für den Hinweis. Die Frage woher die Ihre E-Mail-Adresse haben, ist nicht einfach zu klären.

      Auf einer Internet-Seite habe ich sie nicht gefunden, allerdings mit Vorname und Nachname gibt es viele Fundstellen. Adressen werden unter den Spammern gehandelt. Sie könnten an einem Gewinnspiel teilgenommen haben, sich in einem Forum angemeldet, sie Kontaktadresse auf einer Web-Seite genutzt haben oder – wie hier im obigen Kommentar – auf einer Web-Seite hinterlassen haben, deren Administrator sich mit den Adressen ein Zubrot verdient. (Keine Angst für die paar Kommentare / Adressen hier lohnt sich der Aufwand nicht.)

      Eine Alternative ist auch Raten. Nehmen Sie eine Liste aller Vor- und Nachnamen und versuchen Sie die Kombinationen Vorname.Nachname, Vorname-Nachname VornameNachname oder ähnliche und die Domains t-online.de, gmx.de, hotmail.com, outlook.com usw. und sie werden überrascht sein, wie viele Mails zustellbar sind. Bei mir – in unsere Familie – gibt es schon mehrere Treffer.

      Es gibt eine Web-Seite mit Vor- und Nachnamekombinationen.

      Liebe Grüße

  2. Hallo,

    Vorsicht es handelt sich definitiv um Betrüger. Absender nicht gleich Replay to Adresse.
    Bei uns haben die bei einer PDF Pro Forma Rechnung die Bankadresse ausgetauscht. Bei den Replay Mals waren die Adressen auf @optician.com geändert. Nur eine Blindkopie kam an meine Adresse durch.
    Grüsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.