FIFA: Anstoß wird um zwei Stunden verschoben!

FIFA:Anstoß wird um zwei Stunden verschoben!
FIFA:
Anstoß wird um zwei Stunden verschoben!
Rio de Janeiro: Die FIFA teilte soeben mit, dass der Anstoß des Finales Deutschland – Argentinien um zwei Stunden verschoben werden muss. Die für das Finale gelieferten Bälle sind um 5 Millimeter zu klein und 10 Gramm zu leicht. Die Argentinier wollen nicht mit den Bällen spielen, mit denen Deutschland schon Brasilien geschlagen hat. Daher müssen „neue“ alte Bälle aus neutralen Spielen gefunden und eingeflogen werden. Dies war aber nicht so einfach wie ursprünglich angenommen. Entweder wollten die Argentinier nicht mit den Bällen spielen oder die Bälle waren nach dem Spiel schon verschenkt oder versteigert worden. Die FIFA hofft bis 23:30 deutscher Zeit genügend ungenutzte Bälle aus den einzelnen Spielorten zusammen zu haben. Angeblich ist es Miro Klose und Thomas Müller egal, mit welchen Bällen sie die Tore schießen. Manuel Neuer soll keine Nachteile in den kleineren und leichteren Bällen sehen. Notfalls fange er auch Tennisbälle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.