Gesundheit der russischen Bevölkerung spürbar verbessert

Nach dem Einfuhrverbot europäischen Gewächshausgemüses und der Schließung von drei Fast Food Läden der amerikanischen Kette Mc Donalds hatte sich die durchschnittliche Gesundheit der russischen Bevölkerung binnen Tagen messbar verbessert. Mediziner der Moskauer Universität führen dies auf die höhere Qualität der Produkte aus dem eigenen Garten zurück. Aufgrund der gestiegen Preise auf dem freien Markt, die kaum ein Russe bezahlen kann, weicht die Bevölkerung verstärkt auf gesündere Produkte aus eigenem Anbau aus.

Die deutlich höhere Qualität der eigenen Produkte führen die Wissenschaftler auf die große Sorgfalt beim Abbau zurück. Auch Holländer essen aus gutem Grund nicht alles, was sie selbst anbauen, stellt ein namentlich nicht genannter Wissenschaftler fest. Wer weiß, dass er das Zeug später selbst essen wird, legt besonderen Wert auf hochwertigen Anbau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.