Spam: Copyop

Spam Copyop

Mit dem Betreff Beginnen Sie mit dem sozialen Trading, kopieren Sie die besten Händler der Welt oder Weltneuheit findet 3 Millionen Mitglieder in 1 Monat flattern seit Wochen Spam-Mails ins elektronische Postfach und landen zielsicher im Spam-Ordner. Heute habe ich mir die E-Mails näher angeschaut. Es könnte ja etwas daran sein! Nein, Spaß bei Seite, es ist natürlich nichts dran. Dies ist ein Affiliate-Programm und jemand verdient sein Geld damit, dass andere ihm auf den Leim gehen. Aber schauen wir uns zuerst die E-Mail an:

Hallo,

wir stellen copyop vor, die Gemeinschaft für soziales Handeln. Einfach folgen und die besten Händler der Welt kopieren.

Beobachten und kopieren Sie andere erstklassige Händler in einer viel Spaß versprechenden und nutzerfreundlichen sozialen Gemeinschaft. Wählen Sie aus der Empfehlungsliste einfach die besten Händler aus und kopieren Sie diese. Sie können tatsächlich durch die Handelsaktionen anderer Gewinne erzielen, auch wenn Sie nicht eingeloggt sind!

copyop ist für jedermann geeignet!

Es ist gleichermaßen perfekt für Neulinge und Experten. Neueinsteiger kopieren die Experten und die Experten profitieren davon. Jeder kopierte Handel und jeder neue Follower beschert Ihnen kostenlose copyop-Münzen, die in echtes Geld eingetauscht werden können. Dies ist für beide Seiten von Nutzen! Jeder hochrangige Händler kann nur bis zu 50 Kopisten um sich versammeln – beeilen Sie sich also und greifen Sie sich den Besten!

Copyop ist verfügbar im Internet und auf dem Handy (für iOS- & Android- Smartphones und Tablets).

Beginnen Sie mit dem sozialen Trading

Ihr copyopTeam

copyop-0002Eigentlich ist schon alles beschrieben. Die Links führen zu einem etwa 10 Minütigen Video, dass nur wenig mehr darüber hinaus preisgibt.

Die Grundidee ist einfach, hat nur einen Haken, zu dem wir später noch kommen. Die Grundidee lautet: Überlassen Sie erfolgreichen Tradern (Händlern) ihre Handelsentscheidung indem Sie deren Entscheidungen einfach nachahmen. Das Nachahmen übernimmt ein Programm für Sie. Werden Sie Follower / Nachahmer eines erfolgreichen Traders / Händlers.

Ein ähnliches System gibt es im Grunde schon; es heißt Fonds – Aktien- oder Immobilienfonds. Hier bezahlen Sie einen Fondsmanager dafür, dass er für Sie und viele andere Aktien oder Immobilien verkauft. Richtig reich werden Sie damit allerdings nicht. Diese Fondsmanager der großen Banken, die mit Milliardeneinlagen verwalten, erzielen dauerhaft Renditen um die 7 bis 8 Prozent im Jahr. Das sind jedoch richtige Luschen verglichen mit den Top-Trader, um die es hier geht. Diese wirklichen Top-Trader bewegen unzählige Millionen am Tag erzielen eine Rendite von 70% und mehr pro Tag, Woche oder gar einzelnen Trade.

Solche Gewinne sind dauerhaft völlig unrealistisch – und damit gibt es diese Top-Trader auch nicht. Darüber habe ich schon in anderen Artikeln geschrieben. Hier möchte ich nur eine Kurzfassung wiedergeben. Wenn Sie mit einem Euro am Tag anfangen und die Gewinne jeden Tag erneut einsetzen würden, hätten Sie bei 70% Gewinn pro Tag nach einem Jahr 10.000 mal mehr Euros als das Weltall Atome. Wie viel mehr Geld müssten die richtigen Profis haben, die nicht mit einem Euro starten, sondern Millionen bewegen?

Um diesen Geschichte trotzdem glaubhaft zu machen, erzählen Schauspieler ihre angebliche Geschichte mit tollen Gewinnen, während sie nicht einmal am PC oder SmartPhone waren. Das Muster kennen wir schon vom Wallstreet-Trick, bei dem die Schauspieler nach dem Dreh um die Gage betrogen wurden. Bin mal gespannt, ob es hier anders war.

Die Spam-Mail

Schauen wir uns die Spam-Mail näher an: Die Masche ist immer die gleiche. Erst das Versprechen: Ohne Einsatz, ohne Arbeit und ohne Kenntnisse ganz einfach reich werden – wie alle Reichen. (Bill Gates hat in seiner Garage geschlafen und am nächsten Morgen war wundersamer weise das erste DOS fertig.) Sie müssen sich wie immer beeilen, da die jeder Händler nur 50 Follower haben kann; … beeilen Sie sich also und greifen Sie sich den Besten!

Bei 3 Millionen Mitgliedern dürften die 60.000 besten Trader aber bereits vergeben sein, denn 3.000.000 Mitgleider durch 50 Follower pro Trader gibt 60.000 Trader. Selbst wenn an der Geschichte etwas dran sein sollte, die richtig guten Trader sind schon lange weg. Oder glauben Sie die 3 Millionen hätten da ein Goldkörnchen übersehen, das Sie jetzt finden. (Der Film empfiehlt zudem mehreren Top-Tradern zu folgen, was die Zahl nochmals zu Ihren Ungunsten verschlechtert. Würde jeder 10 Tradern folgen, müsste es 600.000 Top-Trader geben.)

Das Video

Spam Copyop
Spam Copyop
Wie soll es aber nun funktionieren. Das Video enthält nur zwei Neuigkeiten: Erstens Sie müssen sich bei AnyOption anmelden, womit klar ist, dass es sich hierbei um Binäre Optionen handelt. Über Binäre Optionen habe ich schon genug geschrieben, die Artikel finden Sie unter dem Stichwort „Binäre Optionen“ oder „binary options“. Lassen Sie die Finger davon.

Zweitens sollen Sie mindestens 250€, besser 400€, einzahlen. Der Sprecher zahlt am 05.10.2014 gleich 1.000$ auf sein Konto ein und shwuppdiwupp hat er nach wenigen Stunden 1.767,92$, was einer Verzinsung von ~77% entspricht. Zitat aus dem Video: „Sie haben gesehen, wie ich 1.000 USD auf das neue Konto aufgeladen habe und jetzt, nur einige Stunden danach schon über ein Guthaben von 1.767 USD verfüge. Ergebnisse, wie wir sie jeden Tag sehen!“

Wäre es seit dem 05.10.2014 bei fünf Handelstagen pro Woche jeden Tag so weiter gegangen, hätte er jetzt 13.819.000.000.000.000.000.000$, eine Zahl mit 22 Stellen. Das gesamte globale Vermögen beträgt etwa 125 Billionen Dollar oder 125.000.000.000.000, was dem blau markierten Anteil in seinem Vermögen entspräche. Er hätte jetzt also das 100 Millionen-fache des gesamten Vermögens der Welt. Sein Vermögen würde morgen um das 77 Millionen-fache der Vermögens der Welt steigen. Sie sehen: Es kann nicht funktionieren, denn 3 Millionen weitere Nutzer hätten ebenfalls gigantische Vermögen.

Sie glauben mir nicht? Sie meinen, es könnte doch etwas dran sein? Dann mein folgender Rat: Ein echter Top-Trader, der mit 1.000€ anfängt, sollte nach 10 Handelstagen bei einer Rendite von 70% pro Tag etwa 200.000€ auf dem Konto haben. Folgen Sie nur einem erfahrenen Trader, der mindesten 20 Tage dabei ist und diese Rendite erzielt hat. Dieser Top-Trader müsste etwa 40 Millionen auf dem Konto haben. Eine Woche später sollte er 580 Millionen haben. Alle anderen sind Nieten.

Hier nur eine kurze Tabelle, wie der Gewinn verlaufen sollte. In der ersten Spalte der Tag, zweite Spalte Kapital zu Anfag des Tages, dritte Spalte Gewinn des Tages (70% des Kapitals) und in der letzten Spalte das Kapital am Ende des Tages.

Tag Anfang Gewinn Saldo
1 1.000,00 700,00 1.700,00
2 1.700,00 1.190,00 2.890,00
3 2.890,00 2.023,00 4.913,00
4 4.913,00 3.439,10 8.352,10
5 8.352,10 5.846,47 14.198,57
6 14.198,57 9.939,00 24.137,57
7 24.137,57 16.896,30 41.033,87
8 41.033,87 28.723,71 69.757,57
9 69.757,57 48.830,30 118.587,88
10 118.587,88 83.011,51 201.599,39
11 201.599,39 141.119,57 342.718,96
12 342.718,96 239.903,27 582.622,24
13 582.622,24 407.835,57 990.457,80
14 990.457,80 693.320,46 1.683.778,27
15 1.683.778,27 1.178.644,79 2.862.423,05
16 2.862.423,05 2.003.696,14 4.866.119,19
17 4.866.119,19 3.406.283,43 8.272.402,62
18 8.272.402,62 5.790.681,83 14.063.084,45
19 14.063.084,45 9.844.159,12 23.907.243,57
20 23.907.243,57 16.735.070,50 40.642.314,07
21 40.642.314,07 28.449.619,85 69.091.933,91
22 69.091.933,91 48.364.353,74 117.456.287,65
23 117.456.287,65 82.219.401,36 199.675.689,01
24 199.675.689,01 139.772.982,31 339.448.671,31
25 339.448.671,31 237.614.069,92 577.062.741,23

Ich frage mich, warum wir nicht alle auf der Welt schon unermesslich reich sind.

Ferner wird in der Spam-Mail eine Art Schneeballsystem angedeutet. Sie sind Trader und Follower zugleich. Andere Trader können Ihnen folgen, wofür Sie mit copyop Münzen entlohnt werden – was immer das auch ist. Ihren Followern können wiederum andere folgen. Zu diesem Effekt komme ich später nochmals.

Die Web-Seite

Spam Copyop
Spam Copyop
Nur noch ein kleiner Blick auf die Web-Seite. Die Links führen zu einem Server www.copyop-de.com (IP: 10104.28.10.43, 4.28.11.43). Mit jedem Aufruf startet die Mitgliederzahl am unteren Rand des Bildschirmes bei 3.147.000, um von dort langsam hoch zu zählen. Hier soll der Eindruck erweckt werden, dass ständig neue Mitglieder hinzukommen.

Hier der HTML Code aus der Seite:

<li class=“number1″>3 </li>
</ul>
<ul class=“digit“>
<li class=“number4″>1</li>
<li class=“number5″>4</li>
<li class=“number6″>7</li>
</ul>
<ul class=“digit“>
<li class=“number7″ id=“number1″>0</li>
<li class=“number8″ id=“number2″>0</li>
<li class=“number9″ id=“number3″>0</li>

Mit den tatsächlichen Mitgliedern dieser „Handelsplattform“ hat diese Zähler also nichts gemein.

Auch den Ablauf des Angebotes in wenigen Stunden kennen wir von anderen Affiliate-Programmen. Hier soll der Eindruck erweckt werden, dass man etwas verpassen könnte. Aber keine Angst, der Zähler wird jeden Tag zurückgestellt. Das Angebot läuft nie ab. Pünktlich um 0 Uhr haben Sie wieder 24 Stunden Zeit, um sich zu entscheiden. Nur der Code ist hier inzwischen komplexer und versteckter als in den vorherigen Versionen dieser Seiten.

Warum ist das Kopieren anderer Trade keine gute Idee

Zum Abschluss ein letzter Punkt zu sozialem Trading oder sozialem Handeln. Es klingt irgendwie nach Kuschelwärme des „social media“. Wir haben uns alle lieb. Die Gewinne kommen aus dem Nirwana. Handeln heißt erst einmal: Der Gewinn des einen ist der Verlust des anderen. Wenn als hohe Gewinne auftreten, dann müssen auch hohe Verluste auftreten. Alternativ. Ein hoher Gewinn, viele kleine Verluste. Die Summe der Gewinne und Verluste ist immer 0.

Wo ist hier der Haken?

Wie bereits erwähnt lautet die Grundidee: Überlassen Sie erfolgreichen Tradern ihre Handelsentscheidung indem Sie deren Entscheidungen einfach nachahmen. Klingt doch im ersten Moment ganz logisch. Es gibt aber einen gewaltigen Haken an diesem System: Der Trader weiß, dass ihm andere folgen. Jeder Follower ist zugleich auch Trader, dem andere folgen können. Diesen Tradern/Followern können wiederum weitere folgen. Es entsteht ein Schneeball- oder Pyramidensystem. Da man mehreren Tradern folgen kann, könnten sich sogar Kreise bilden A folgt B, B folgt C und C folgt A. So ergibt sich ein kompliziertes Netz von Trader / Follower Beziehungen.

Wenn der Top-Trader eine Aktie kauft, die wenig gehandelt wird, wird ihr Kurs in der Folge rasch steigen, weil andere ihn nachahmen. Seine 50 Follower und deren Follower sind sein Hebel mit dem der Kurs gepuscht wird. Seine 50 Follower erhöhen zeitverzögert die Nachfrage. Deren Follower wiederum treiben die Nachfrage weiter nach oben. Auf ein knappes Angebot trifft eine steigende Nachfrage. Insbesondere bei einem geringem Aktienvolumen steigt der Kurs nun erheblich. Dies kennen wir aus den Betrugsmaschen mit Pennystocks. Immer mehr Follower werden zeitverzögert zu einem immer höheren Preis einsteigen.

Da der Kurs steigt und steigt, ist die Versuchung groß auf einen fahrenden sich beschleunigenden Zug aufzuspringen, was an der Börse nie ein gute Idee ist. Die anderen haben schon Gewinn gemacht. Jetzt heißt es sich keinen Gewinn entgehen lassen, auch wenn er nicht mehr so hoch ist wie zum Beginn der Rallye.

Nun verkauft der Trader zu einem deutlich höheren Preis und macht Gewinn. Die Follower werden seinem Signal zeitverzögert folgen und ebenfalls verkaufen. Der Kurs wird dadurch unter Umständen dramatisch fallen. Den letzten Follower beißen dann die Hunde und es kann passieren, dass er seine Aktie nicht los wird oder unter Einstandswert verkaufen muss. Der Trader hat in jedem Fall seinen Gewinn eingestrichen, sehr wahrscheinlich zu Lasten seiner Follower. Aber sein Kontoauszug weist ihn als super erfolgreichen Trader aus und seine alten und neue Follower werden ihm in den nächsten Coup folgen, bis sie pleite sind.

Es gibt noch eine zweite, perfidere Variante, die zu berücksichtigen ist. Der Trader pflegt zwei Depots – ein offenes und ein geheimes. Seine Follower sehen nur, was auf dem offenen Depot geschieht. Auf dem geheimen Konto deckt er sich langsam mit den Aktien ein. Dann kauft er erstmals eine kleine Menge Aktien für das offene Depot und gibt das Signal zum Kauf der Aktie. Nun beginnt die Rallye. Den Bedarf der Nachahmer kann er durch langsamen Verkauf aus dem geheimen Depot decken. Die Aktien des geheimen Depots verkauft zu immer weiter steigenden Kursen an die Follower, die gerade nicht online sind und ihren Computer einfach machen lassen, bis es leer ist. Schließlich verkauft er die Aktien aus dem offenen Depot und gibt das Signal zur Verkaufsrallye. Wenn es dann keine anderen Käufer gibt, fällt der Kurs schlagartig ins bodenlose.

Sie sehen, wenn Sie blind Handelsempfehlungen folgen, und nichts anderes sind diese soziale Handelssysteme oder social trading plattforms, dann kann dies sehr schnell zu Verlusten führen.

Nun hatte ich geschrieben, dass es dieses System in Form der Fonds bereits gibt. Die ist bei näherer Betrachtung natürlich falsch. Zu den Fonds und sozialem Handel besteht ein wesentlicher Unterschied: Die Fondsmanager kaufen und verkaufen für alle Anleger gleichzeitig. Die Käufe und Verkäufe werden streng geheim gehalten, um die Kurse nicht zum eigenen Nachteil zu beeinflussen.

Die ist ein weiteres „neues“ Affiliate-Programm mit einem unrealistischen Gewinnversprechen. Die Opfer sollen dazu gebracht werden, 250€ einzuzahlen, der Spamer kassiert Provision von AnyOption und dann sorg das System dafür, dass die 250€ recht schnell mittels verloren sind – alles unter den Augen der Finanzkontrolleure Zyperns.

So spare ich lieber meine 250€, bleibe ein armer Mann und sage:

Gute Nacht

2 Gedanken zu „Spam: Copyop“

  1. Hallo,
    also ich bin nun bereits länger bei copyop und verdiene mir damit etwas Geld monatlich dazu. Diese Summen, die Sie da nennen , kann man auch garnicht setzen. Ihre Erklärung zeigt nur, daß Sie völlig unwissend sind, was binäre Optionen betrifft. Warum veröffentlicht man sowas, wenn man keine Ahnung davon hat ? Wichtigtuerei ? Logischerweise verliert man auch mal. Der Erfolg besteht aber dann, wenn man mehr gewinnt als verliert. Und das ist das Ziel. Nicht das Geld durch jeden weiteren Trade fast zu verdoppeln. Das ist ja völliger Quatsch.

    1. Hallo Sabine,

      normalerweise genehmige ich solche Kommentare nicht. Aber hier mache ich mal eine Ausnahme.

      Ich denke, der obige Kommentar gehört in die übliche Kategorie des Spam und des Vorgehens in diesem Metier. Behaupten, dass der Kritiker völlig unwissend ist, aber nur nicht sagen, wo seine Argumente konkret falsch sind.

      Im übrigen werden hier Versprechungen gemacht in kurzer Zeit viel Geld zu verdienen. Dies geht am Finanzmarkt grundsätzlich nicht, denn die Gewinne des Einen sind immer die Verluste eines Anderen . Binäre Optionen sind keine Goldesel, der immerzu Dukaten scheißen.

      Vielleicht mal meine anderen Beiträge zu AnyOption und Co KG lesen.

      Liebe Grüße
      Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.