Unsere Spuren im Netz

Wo hinterlassen wir Spuren im Netz? Egal was wir tun, in dem Moment wo ein IP-Paket auf die Reise außerhalb unseres Netzes geht, entstehen Spuren unserer Aktivität und Existenz im Netz. Angefangen mit einer Anfrage an einen Domains Name Server (DNS) über das Senden einer E-Mail, über ein Herrunterladen einer Datei von einem FTP-Server bis zum Surfen im Netz immer hinterlassen wir Spuren in den Log-Dateien der beteiligten Rechner. Dies ist ein so weites Feld, dass ich mich in diesem Artikel auf die Spuren beim Surfen beschränke.

Um diesen Spuren nachzugehen, habe ich ein OpenSUSE 13.1 mit einem Firefox in einer virtuellen Maschine auf meinem Rechner installiert. Schon bei der Installtion und den Update habe ich mit zahlreichen Server im Internet Kontakt aufgenommen, die jetzt wissen, dass ich einen Rechner neu aufgesetzt habe und ein openSUSE 13.1 installiert habe. Bei einem Windows XP, Vista, 7 oder 8 wäre es nicht anders gewesen. Hier käme noch ein Anmeldung bei Mircosoft hinzu. Auch diesen Vorgang will ich nicht weiter untersuchen. In diesem Artikel will ich mich auf das Surfen mit dem Browser beschränken.
„Unsere Spuren im Netz“ weiterlesen

Google-Frage: Kann man beweisen, dass man Pornos herunterlädt?

Network
Network

Diese Frage an Google führte die Tage jemanden zu diesen Seiten. Ob die Frage zufriedenstellen beantwortet wurde, weiß ich nicht. Vielleicht traf der Sucher auf den Artikel Wie kann man ein Portal überwachen? In diesem Fall könnte die Frage ausreichend beantwortet sein. Wenn nicht, folgt hier eine etwas allgemeinere und umfassendere Antwort.

Auch wenn die Frage aus der Redtube-Abmahnwelle motiviert sein dürfte, will ich darauf nicht oder nur als Randnotiz eingehen.

„Google-Frage: Kann man beweisen, dass man Pornos herunterlädt?“ weiterlesen

Flashplayer und Firefox unter OpenSuSE

Das OpenSuSE immer etwas mit neuen Firefox-Versionen hinten dran ist, installiere ich ihn meist von Hand. Nach Update des Firefox beginnt jedes Mal das gleiche Spiel. Das Flashplayer-Plugin will nicht mehr. Installieren über den Firefox hilft nicht. Das Plugin wird nicht gefunden. Ursache ist bei mir, dass der Flash-Player nicht dort installiert wird, wo Firefox ihn erwartet und das Plugin Verzeichnis nach dem Update nicht existiert oder leer ist.

Unter OpenSuSE gibt es zwei Verzeichnisse /usr/lib/browser-plugins (32-bit) und /usr/lib64/browser-plugins (64-bit). Der Firefox sucht jedoch in der Regel im Verzeichnis /usr/lib/firefox/plugins bzw. /usr/lib64/firefox/plugins.

Nach meiner Erfahrung ist es nicht ratsam, die neue Version Firefox über die alte Installation zu kopieren. Daher benenne ich das alte Verzeichnis vor dem Kopieren nach firefox- um.

Um die lästige Nacharbeit der Plugin-Installation zu beschleunigen, hab ich mir jetzt ein kleines Script geschrieben.

Hier die Kurzfassung:

#!/bin/sh
mkdir -p /usr/lib64/firefox/plugins
pushd /usr/lib64/firefox/plugins
for P in /usr/lib64/browser-plugins/*
do 
   [ ! -e "`basename \"$P\"`" ] && ln -s "$P"
done
for P in /usr/lib/browser-plugins/*
do 
  [ ! -e "`basename \"$P\"`" ] && ln -s "$P"
done
popd

Für 32-Bit Versionen ist das Verzeichnis /usr/lib64 durch /usr/lib zu ersetzen. Grundsätzlich könnte man statt des Verzeichnis /usr/lib64/firefox/plugins einen Link auf /usr/lib64/browser-plugins/ anlegen. Diese Variante hat den Vorteil, dass man die Plugins, die Firefox nutzt, löschen kann , ohne die Installation im Verzeichnis /usr/lib64/browser-plugins/ zu ändern.

Etwas lässtig ist auch, den flask-player zu finden, wenn ein nicht nach /usr/lib64/browser-plugins/ installiert wird. Hier hilft ein locate libflashplayer.so oder find /usr/lib64 -name „libflashplayer.so“. Trotz 64-Bit findet sich auf meinem System nur eine Datei in /usr/lib/flash-plugin/. Ein entsprechendes 64-Bit Verzeichnis existiert nicht. Dies liegt daran, dass es noch keine stabile 64-Bit Version gibt. Ich lade mir am liebsten den Flash-Player von Adobe herunter, entpacke und installiere ihn manuell.

Direkter Flash-Player Download

Mutige können sich auch ein Adobe Flash Player „Square“ 64-Bit Pre-Release installieren.