Kultur im Himmeroder Hof 2014

Neue Homepage Kultur im Hof 2014
Neue Homepage Kultur im Hof 2014
Es geht langsam los. Erich hat die Homepage von Grund auf überholt. Das neue Design ist modern und optisch ansprechend. Die große Übersicht auf der ersten Seite ist eine klasse Idee. Am Ende gab es ein paar Probleme mit der Menüleiste, die sich mehr oder weniger zufällig gelöst haben; einfach ein paar Parameter geändert und ausprobiert wie sich die Darstellung ändert. Wer glaubt dies ginge schnell, der irrt. Jede Änderung war mit einer Neuerstellung aller Seiten verbunden und dauerte ewig. Das Hochladen war auch nicht mal eben gemacht. Ein FTP-Upload, der ohne Probleme funktionieren sollte, funktionierte überhaupt nicht. Aber es lag wohl nicht an uns, sondern an einer Überlastung des Servers. Nachdem wir nach mehreren Stunden die Versuche und Fehlersuche gebrochen hatten, ging es später ganz einfach und schnell.

Gut. Nun ist des herrlich anzusehen, das Programm Kultur im Hof 2014 im neuen Gewand.

Da muss ich bei den Bildern vom Hof wohl noch nachziehen.

Trojaner: Facebook message

Eine angebliche Mail von Facebook enthält an Stelle des Bildes ein ZIP-Archive mit einem Trojaner, bei dem eine doppelte Dateiendung darüber hinwegtäuschen soll, dass es sich bei der eingepackten Datei um ein Programm und nicht um ein Bild handelt.

Trojaner: Facebook message
Screen Shot der Mail Facebook Message
Date: Tue, 6 Nov 2012 12:31:20 +0100
To: <thomas@byggvir.de>
From: „Facebook“ <notification+aciiy144@facebookmail.com>
Reply-to: noreply <noreply@facebookmail.com>
Subject: Facebook message
Attachment: Facebook-message-Foto.zip 28048 Byte (enthält Facebook-message-Foto.jpeg.exe 40807)

„Trojaner: Facebook message“ weiterlesen

Konzertfotografie – Teil 1

Nachdem ich letztes Jahr auf der letzten Veranstaltung Kultur im Himmeroder Hof zum „Hof-Fotografen“ ernannt wurde, habe ich dieses Jahr mit wenigen Ausnahmen alle Veranstaltungen zu Kultur im Hof, Literatur im Takt und Ope(r)n Air am Hexenturm fotografiert. Im Laufe der Veranstaltungen habe viel experimentieren können und wertvolle Erfahrungen mit den Lichtverhältnissen sammeln können. Mit der Zeit geht die Einstellung der Kamera in Fleisch und Blut über. Ein paar Überlegungen, über die in Büchern und Artikeln häufig flüchtig hinweg gegangen wird, möchte ich hier etwas ausführlicher aufschreiben. Einerseits für mich selbst, um die Gedanken zu ordnen, anderseits für alle, die es interessiert.

Vorteil der kleinen Veranstaltung mit 100 bis 200 Besuchern und einer ebenerdigen, 8 m breiten und 4 m tiefen Bühne an der Stirnseite ist, dass ich auch hinter und auf die Bühne gehen kann. Dies bietet Perspektiven, die bei großen Konzerten und Bühnen aus dem „Fotograben“, nicht möglich sind. Auch lassen sich aus bestimmten Winkeln die Zuschauer mit ins Bild einbinden.

Die folgenden Überlegungen sind natürlich nicht auf Konzerte beschränkt. Der Zufall wollte, dass die Überlegungen mit Fragen zur Konzertfotografie begann.

„Konzertfotografie – Teil 1“ weiterlesen