Archiv der Kategorie: Versandmitarbeiter

Spam: Arbeitsangebote

Die Betrüger haben wieder eine neue Domain eingerichtet: bamfde.com. (Mail: mx.bamfde.com ; IP 213.175.184.150)

Update 24. Oktober 2014: Heute fand ich einen neue Domain: karrieredeutsch.com.

Mehr zu diesen Angebote steht bereits unter: SPAM: Arbeitsangebote (Artikel vom 28. September 2014).

Ach ja, ein höheres Gehalt gibt es auch: 3.500€

E-Mail-Adressen:

  • Berthold@bamfde.com
  • Klaus@bamfde.com

Update 17.10.2014: Hier die gesammelten Betreffzeilen.

  • Arbeit mit einem PC und dem Internet
  • Bleiben Sie zu Hause und verdienen das Geld!
  • Brauchen Sie das Geld, lernen Sie zu verdienen!
  • Kundenberater
  • Kundenbetreuer
  • Mehrverdienst
  • Starten Sie Ihr eigenes Geschäft mit unserer Firma!
  • Telearbeiter
  • Telearbeit mit einer freien Zeitplan

SPAM: Arbeitsangebote

Derzeit sind wieder vermehrt unseriöse Arbeitsangebote unterwegs. Das Strickmuster entspricht der bekannten Masche. Die Bewerbungen soll man ein einen E-Mailadresse unter der Domain emailn.de oder xpatjobsde.com schicken.

Emailn.de ist ein kleiner Anbieter kostenloser E-Mailadressen. Eine neue Adresse ist mit wenigen Mausklicks beantragt. Ich habe schon genug E-Mailadressen, daher habe ich auf eine n Anmeldung verzichtet. Die Speicherung der IP-Adresse zur Betrugsprävention ist sicher nur eingeschränkt sinnvoll. Kriminelle werden sich davon nicht anhalten lassen.

Im Gegensatz zu emailn.de ist xpatjobsde.com über den Reseller Cnobin Technology HK Limited in den USA registriert. Ob die Anmeldedaten gefälscht sind oder nicht, erspare ich mir zu prüfen. Die E-Mails an diese Domain werden von dem Server mx.xpatjobsde.com entgegen genommen, der die IP-Adresse 178.33.214.99 hat und in einem Netz in der Türkei seht.

Weiteres über diese Maschen kann in früheren Artikeln nachgelesen werden; damit soll es für heute gut sein. Hier folgt nur noch der Text der E-Mails:

SPAM: Arbeitsangebote weiterlesen

SPAM: Telearbeit

Die Betrüger sind wieder verstärkt auf der Suche nach neuen Opfern; unten habe ich ein Muster der Mails angehängt. In den E-Mails ist die Empfängeradresse auch die Absenderadresse. Blödsinnig, denn warum sollte ich mir selbst ein Angebot unterbreiten? Die eigene Adresse half früher den Spam-Filter zu unterwandern. Wohl gemert früher. Gute Spam-Filter bestrafen „To == From“ mit Punktabzug.

SPAM: Telearbeit weiterlesen

SPAM: SEND-IT-OFF Compony

Die SEND-IT-OFF Compony ist wieder aktiv. Was für eine Ponyrasse das Compony ist, habe ich noch nicht herausgefunden.

Neben wechselnden Absender und Betreffzeilen habe ich diesmal drei verschiedene Texte in den E-Mails gefunden. Wechselnde Texte sind nicht neu, aber dass an einem Tag mehrere verschiedenen Texte gestreut werden, habe ich noch nicht beobachtet. Fast alle E-Mails gingen an die gleiche Adresse; alle wurden als SPAM erkannt. Jungs, euer Versuch durch den SPAM-Filter zu kommen ist also kläglich gescheitert.

Zur Zeit verwenden Sie mindestens zwei Antwortadressen – weitere sind nicht auszuschließen.:

  • senditoffjobs@gmail.com
  • senditoffgermany@gmail.com

Da sich noch andere interessantere Betrugsversuche in meinem Postfach fanden, belasse ich eine es bei der Auslistung der Betreffzeilen und der Texte.

Folgende Betreffzeilen und Texte fanden sich in meinem Postfach:

SPAM: SEND-IT-OFF Compony weiterlesen

SPAM: Lieber Bewerber ein Stellenvorschlag für Sie vom 14.07.2014

gestern meldete sich die MJU GmbH oder AWR GmbH, heute sind es die Maschert GmbH oder Rupertier GmbH, die sich mit Lieber Bewerber ein Stellenvorschlag für Sie vom 14.07.2014 in mein Postfach müllen.

Die Antwort soll diesmal an HarmanRasheday@europe.com geschickt werden. Wenn das so weiter geht, gehen langsam die Firmennamen aus.
SPAM: Lieber Bewerber ein Stellenvorschlag für Sie vom 14.07.2014 weiterlesen

SPAM: Jobangebote von der MJU GmbH

oder von der AWR GmbH?

Wieder sind betrügerische Arbeits- oder Job-Angebote unterwegs. Dass diese expandierenden Firmen ihre Mails nict von einem Firmen-Account mit einer Absenderadresse verschicken können, an die auch ein Antwort möglich ist, daran habe ich mich ja schon gewöhnt. Hier schickt die MJU GmbH nun mit dem Absender AWR GmbH den Schrott ins Netz. Diese gehören in die Kategorie: Wir können uns auch als Kriminelle keine eigene Domain leisten sondern registrieren einfach woanders kurzfristig eine Adresse.

Übrigens gibt es eine MJU.media Internetlösungen mit der Web-Seite mju-media.de. Möglich, dass diese ungefragt als Namenspate herhalten müssen! Eine AWR Gmbh und eine AWR Abbruch GmbH mit den Domains awr-automatisierung.com bzw. awr-abbruch.de gibt es ebenfalls. Diese Firmen haben eigenen passende Domains und E-Mail-Adressen, die nicht erst in den letzten Tagen registriert wurden. Diese Firmen haben mit dem E-Mails nichts zu tun!

Ich habe schon genug über diese Betrugsmasche geschrieben; ich erspare mir weiteres; es ist immer das selbe Prinzip.

SPAM: Jobangebote von der MJU GmbH weiterlesen

SPAM: Arbeitsangebot KDL – Distributor-Firma fur Designer-Ware

Die betrügerischen Arbeitsangebote sind wieder um eine Variante reicher. Nun ist es einen Firma KDL, ohne eigene Web-Seite und auch die Mails gehen an ein AOL Account, der nicht der Absender ist. Welches Übersetzungsprogramm hier wohl tätig war? Umlaute kennt das Programm jedenfalls nicht. Und Vakanzen werden nicht eröffnet. Möglicherweise soll KDL auf die KDL Logistiksysteme GmbH hindeuten, deren Reputation hier für den Betrug genutzt werden soll.

Antworten sollen sie an die Adresse DanBidgoodcer@aol.com, die jedoch weder als Reply-To noch als Absender eingetragen ist. Wenn Sie nicht direkt an die Absenderadresse antworten können / sollen und die Adresse an die Sie antworten soll sich eklatant von der Adresse im Anschreiben unterscheidet. Dann handelt es sich entweder um einen Idioten, der nicht weiß, dass es einen Reply-To Eintrag gibt oder um einen Betrügder, der seine SPAM Mail mit einem Bot-Netz verschickt.

Auch wenn BYOD (Bring Your Own Device) momentan in aller Munde ist: Keine Firma erwartet, dass sie ihren privaten PC, Software und Internetanschluss für die Arbeit nutzen.

Lassen Sie die Finger von derartigen Arbeitsangeboten!

Folgende Absender und Betreffzeilen fanden sich in meinem Postfach.
SPAM: Arbeitsangebot KDL – Distributor-Firma fur Designer-Ware weiterlesen

SPAM: Manager mit einer freien Zeitplan

Wieder finden sich dubiose Arbeitsangebote in meinem Postfach. Diesmal wird die Domain jobscout24de.com für den E-Mail Verkehr genutzt. Außer den Mailserver mx.jobscout24de.com (IP 162.218.232.148) scheint dort nicht viel zu laufen. Unter 162.218.232.148:80 findet sich nur die Standardseite nach der Einrichtung, aber es ist nicht ganz einfach herauszufinden welche Domains noch aus diesem Server noch beheimatet sind.

Finger weg von diesen Angeboten.

SPAM: Manager mit einer freien Zeitplan weiterlesen

SPAM: Lismore Recruitment

Nun haben die Betrüger sich Lismore Recruitment als Tarnung ausgesucht. Dies ist eine existierende Firma in England, deren Web-Adresse jedoch http://www.lismore.co.uk/ lautet. Die Domain lismore-uk.com wurde erst am 27. Mai 2014 eingerichtet; der Server mit der IP 91.220.131.32 steht in einem russischen Netz; wie sollte es anders sein? Die E-Mails werden von yandex.ru entgegengenommen; für eine englische Firma mit einer eigenen Domain sehr ungewöhnlich.

Hier noch der Text der Mail: SPAM: Lismore Recruitment weiterlesen