SPAM: karriereangebot.com

[tawarning] Unter der Domain karriereangebot.com (mx.karriereangebot.com; IP: 37.187.136.49) sind wieder Betrüger unterwegs, die zweifelhafte Arbeitsangebote bewerben. Ich bin mir nicht sicher, welche Masche diesmal dahinter steckt, aber ich kann nur davon abraten. Warum nutzt ein Ignacio als E-Mail-Adresse Augustus@… und schreibt mit meiner eigenen Adresse als Absender? Ganz einfach: Er hofft, so den Spam-Filter zu unterlaufen.

Guten Tag!
Im Zuge der Erweiterung unserer Personalkapazitäten stellen wir eine Reihe externer Mitarbeiter ein.
Ich heiße Ignacio Molina und bin Personalbeauftragter eines amerikanischen Großunternehmens.

Wir bieten die folgende Stelle an: Regionalvertreter.
In der Anfangsphase benötigen Sie etwa 2 bis 3 Stunden pro Tag.
Den Hauptteil der Arbeit können Sie von zu Hause erledigen,d.h. aus der Ferne.

Die Vergütung ist mehr als 3000 Euro. Der Terminplan ist strikt einzuhalten.
Die Bezahlung für die Arbeit erhalten Sie noch am gleichen Tag.

Wenn Sie Interesse an diesem Angebot haben, dann schreiben Sie an:
Augustus@karriereangebot.com
Beachten Sie bitte die besonderen Bedingungen für die Zusammenarbeit mit Unternehmen!

Mit besten Grüßen,
Ignacio Molina
Personalabteilung

SPAM: Es werden wieder Finanzagenten gesucht.

[tawarning] Lange Zeit war es ruhig, jetzt werden wieder verstärkt Finanzageneten gesucht. Sogenannte Assistenten der Finanzableilung. Die Mails kommen von verschiedenen Adressen, die Antwortadresse steht jedoch in der E-Mail.

Lassen Sie die Finger von diesen Angeboten. Sie ersparen sich jede Menge Ärger. Aber jeder darf den Betrügern gerne eine paar Bewerbungen ins Postfach schicken. Vielleicht übersehen sie dadurch ein wirkliches Opfer.

Hier ein paar der E-Mail Adressen:

  • friedrichwenzel@workmail.com
  • giselaweissing@berlin.com
  • designolga@gmx.com
  • ol.int.design@gmx.com
  • olya.brown@gmx.com
  • olya.int.st@gmx.com
  • walterwenzel@post.com

Hier noch ein Mustermail:

„SPAM: Es werden wieder Finanzagenten gesucht.“ weiterlesen

Abo-Falle allyourmusic.net

Heute bin ich einem Link in einer englischen Spam-Mail gefolgt; sollte ich besser Scam-Mail schreiben? Der Link führte mich zu einer angeblichen Amazonumfrage auf der Web-Seite consumers-reviewing.com (IP: 104.20.14.163, 104.20.15.163, 104.20.17.163, 104.20.16.163, 104.20.13.163). Für vier völlig banale Fragen sollte ich einen 50€ Gutschein von Amazon bekommen. Vier Fragen, die Amazon aus ihren Datenbanken sicher viel exakter beantworten kann als ich. Bei der Frage, ob ich männlich oder weiblich bin, bin ich sicher genauso gut wie Amazon, aber wie oft ich Amazon besuche, weiß Amazon anhand der Cookies sehr genau. Amazon weiß sogar wann ich was bestellt oder angesehen habe. Und nun soll ich ein 50 Euro Gutschein für vier lächerliche Fragen bekommen? Wer dies glaubt, dem ist wohl nicht mehr zu helfen. Aber schauen wir nach, wohin der Link uns führt.
„Abo-Falle allyourmusic.net“ weiterlesen