Facebook, Twitter und Co

Das bisherige Script für die Facebook, Twitter und Co Buttons habe ich durch ein Datenschutz freundlicheres Script von heise.de ersetzt. Die Buttons müssen jetzt mit einem Klick aktiviert werden, bevor sie Daten an Facebook, Twitter und Co senden.

Für WordPress gibt es zwei Versionen zur Auswahl:

  • „XSD socialshareprivacy“
  • „WP socialshareprivacy“

Nach einem kurzen Test habe ich mich für „WP socialshareprivacy“ entschieden. „XSD socialshareprivacy“ zeigte keinen Facebook-Like-Button an und in der Plugin-Übersicht fehlt ein Link zur Konfiguration. Auch den Programm-Code finde ich bei „WP socialshareprivacy“ übersichtlicher und strukturierter.

In beiden Fällen erscheinen die Button jedoch nur unter den Artikeln und nur in der Einzelansicht der Artikel. Ich hätte die Buttons lieber unter dem Titel. Mal sehen, was sich da machen lässt.

Spam in Kommentaren

Kaum Online, kaum bei Google bekannt und schon die erste Spam. Ich werde Kommentare nicht automatisch freischalten. Da ich sie nicht ständig prüfen kann, wird es ein, zwei Tage dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Ich bitte dafür um Verständnis.

Ich habe bei Herrn Google nach den Begriffen aus den Spam-Kommentaren gesucht. Erschreckend. In diesen Listen möchte ich nicht erscheinen.