Der Wallstreet Trick und seine Vermarktung (3)

Ungefähr 35% der über Google kommenden Besuche dieser Seite betreffen das Thema „Wallstreet Trick“. Mich wundert, welch großes Interesse dieses Thema findet. ich denke, die Mühe mit den Artikeln hat sich gelohnt.

Weitere Betrachtungen finden sich auch auf der Seite „Gegen die ‘Wallstreet Trick‘ Abzocker“.

Über diese Seite habe ich den Link zum Affiliate-Programm gefunden. Die Aussagen zur den Gewinnmöglichkeiten bei Affiliate Programmen halte ich für übertrieben. Aber Werbung lebt von der Übertreibung. Interessant finde ich den zwischen Wallstreet Trick und Casino Werbung hergestellten Zusammenhang:

SEO: Alles zum Thema Geld, Finanzen und Casino konvertiert sensationell! Forex, Finanzen, Geld verdienen, Internetmarketing und alles rund um Casino können wir mit rekordverdächtigen Quoten in Kunden umwandeln. Casino deshalb weil vor allem 60-Sekundentrades gerne von Strategiespielern herangezogen werden.

Der letzte Satz scheint mir glaubwürdig. Ja, 60-Sekundentrades sind reines Glücksspiel. Bei Online Casinos kenne ich wenigstens die Gewinnchancen.

Irgendwo hatte ich etwas über Onlinewerbung für Casinos gelesen, finde es aber nicht so schnell wieder. Danach waren auch Online Casinos kein leicht kinderleicht verdientes Geld.

Genug für heute.

Abzocke über die Seiten geldjetzt.net

Eine Mail von einem vorgeblichen Michael Schulz mit dem Betreff „Überweisung v. 633,53€“ veranlasste mich mal zu schauen, was dahinter steckt. Warum sollte ich diese Mails künftig öfter bekommen?

Weitere Namen: Marius Meyer, Malte Wagner.

„Abzocke über die Seiten geldjetzt.net“ weiterlesen

Roulette: Die Überlegenheit der dreifachen Chancen nutzen!?

Dies ist ein ganz ernst gemeinter Artikel. Wer glaubt, ich würde jetzt abdrehen, sollte das Ende lesen. Dort wird er die kurze und knappe Beschreibung eines mathematisch bewiesen, absolut sicheren Gewinnsystems finden.

Die wiederentdeckten Aufzeichnungen eines Casino-Erben

Als ich am Wochenende mit meiner Frau über den Flohmarkt lief, stieß ich auf einen Händler, der eine alte Roulette aus einer Haushaltsauflösung anbot. Ich spielte etwas mit dem Rad. Was soll ich mit einer Roulette, die nicht mehr 100% rund läuft? Mein Blick fiel auf ein altes, stark mitgenommenes Notiz- oder Tagebuch aus dem Jahre 1903, das in der Kiste lag. Im ersten Moment hielt ich es für eine einfache Spielanleitung, erkannte aber schnell, dass es die handschriftliche Notizen eines Spieler waren. Ich blätterte es kurz durch und erkannte welchen Schatz ich in der Hand hielt.
Manche Sätze ließen mich schmunzeln. Wieder ein Verirrter, der ein Gewinnsystem beweisen wollte. Oder genauer: Einer der Ahnen der heutigen Systementwickler.

Kurzerhand erstand das Notizbuch ohne die Roulette und widmete mich zu Hause angekommen sofort den Aufzeichnungen. Leider fehlen ein paar wichtige Seiten. Vor allem die erste Seite, auf der ich den Namen des Schreibers vermute, fehlte. Genauso die Seite mit der exakten Beschreibung der Systems. Diese wurde sehr sauber mit einem Messer (?) aus dem Buch getrennt.
„Roulette: Die Überlegenheit der dreifachen Chancen nutzen!?“ weiterlesen

Roulettestrategien widerlegen

Immer wieder werden angebliche Gewinnstrategien in den Raum geworfen. Während ich diesen Artikel schreibe, findet eine angeregte Diskussion auf Geizhals.de statt.

Mathematische, wissenschaftliche korrekt formulierte Beweise gegen die Gewinnstrategien beim Roulette haben den Nachteil, den meisten unverständlich zu sein. Auf der Suche nach einem Beweis, dass das Martingalespiel oder Verdopplungssystem nicht funktionieren kann, stieß ich auf ein Skript des Institutes für Statistik der Ludwig-Maximillian-Universität. Wenn die mathematische Denkweise nicht zur ersten oder zweiten Natur geworden ist, erfordert es sehr viel Zeit die abstrakten Ausführungen zu verstehen. Deshalb versuche ich es einfacher, weniger abstrakt – populärwissenschaftlich, aber durchaus begründet und präzise.

Die Betrachtungen setzen eine perfekte Roulette voraus. Kesselgucken funktioniert nicht. Alle Zahlen von 0 bis 36 sind exakt gleich wahrscheinlich.

„Roulettestrategien widerlegen“ weiterlesen

Cypriano San: So wurde ich Roulette Millionär

Bei allen Google-Suchen, die auf dieser Seite landen, ist „Julia Herberstein“ einer häufigeren Suchbegriffe. Also suchte ich selbst. Schön, wenn man so weit oben steht. Bei der Suche nach Julia Herberstein stieß ich auf den Benn-Verlag. Mit Big Benn Books können sie (nicht Sie, die Verleger) „jeden Tag reicher“ werden. Unter dem Treffer (www.benn-verlag.com/forex.html) wurden Binary Options angepriesen, über die ich schon mehrfach geschrieben habe. Wie es sich für einen solchen Verlag gehört, werden dort Bücher rund ums Thema „einfach reich werden“ oder auch „einfach scheiden lassen“ angeboten. In diesem Zuge darf ein Roulette Buch natürlich nicht fehlen. Ich fand das Buch von Cypriano San / Roland Benn: So wurde ich Roulette Millionär (90 Seiten). Cypriano San war angeblich ein legendärer Berufsspieler und das Buch oder der Report ist Teil seines Nachlasses. Angeboten wird es als e-Book für günstige 28€.

Wer war dieser Cypriano San? Google hilf! Die Ergebnisse lieferten mir noch mehrere Quellen für das Buch mit anderem Cover und deutlich anderen Preisen. Z.B.

„Cypriano San: So wurde ich Roulette Millionär“ weiterlesen

Roulette-Regeln und Strategien

Den heutigen Beitrag möchte ich mit einem Vergleich einleiten, den ich in der Bonner Springmaus von Vince Ebert erstmailig gehört habe.

Was ist der Unterschied zwischen Wissenschaft, Theologie und Esoterik?

Da Sie mir nicht antworten können, werde ich es kurz mit eigenen Worten erklären, auch wenn Sie den Unterschied kennen.

Sie vermuten, im Kühlschrank sei Milch. Sie öffnen die Kühlschranktür, schauen hinein, trinken um zu prüfen, ob die weiße Flüssigkeit in der Tüte Milch ist. Finden Sie keine Milch, verwerfen Sie ihrer Annahme und behaupten künftig: Im Kühlschrank ist keine Milch. Sie treiben Wissenschaft. Zugegeben nicht auf höchstem Niveau, aber das Vorgehen ist perfekt.

Sie glauben im Kühlschrank sei Milch. Sie gehen aus der Küche ohne den Kühlschrank zu öffnen und versichern jedem, im Kühlschrank sei Milch. Wenn Sie Hinweise haben, dass im Kühlschrank keine Milch ist, dann fragen Sie sich, warum Sie nicht fest genug daran glauben können, dass im Kühlschrank Milch ist. In diesem Fall sind Sie Theologe.

Sie behaupten im Kühlschrank sei Milch. Sie öffnen die Tür, finden keine Milch, schließen die Tür und behaupten weiter, im Kühlschrank sei Milch. In diesem Fall sind Sie Esoteriker.

Ich möchte noch zwei Personengruppen ergänzen.

Sie wissen, dass im Kühlschrank keine Milch und kein Honig ist. Sie erzählen allen, dass sich in diesem Kühlschrank Milch und Honig immer wieder selbst auffüllen, egal wie viel man heraus nimmt. Sie haben aber noch nie die Kühlschranktür geöffnet. Aller Logik zum Trotz sind Sie bereit, auf diesen Kühlschrank zu Gunsten eines geringen Obolus im Vergleich zu seinem unendlichen Wert zu verzichten. Dann sind Sie ein Scharlatan.

Sie glauben dem Scharlatan und kaufen den Kühlschrank. Dann sind Sie – mit Verlaub – ein Idiot.

Roulette-Theologen, -Esoteriker und Scharlatane können jetzt aufhören zu lesen. Bei Idioten mag ich die Hoffnung nicht aufgeben.

„Roulette-Regeln und Strategien“ weiterlesen

Kein Martingalespiel?

Unter der Titel Tolle Strategie Fürs Roulett, Kein Martingalespiel schlug jemand unter dem Namen „Sven Müller“ folgendes System vor – ich beschreibe es lieber mit eigenen Worten: .

  1. Setze zu beginn eine Einheit auf ROT und eine auf UNGRADE.
  2. Bestimme die neue Wette nach folgenden Regel:
    • Wenn beide verlieren, verdopple den Einsatz auf beiden Feldern.
    • Wenn ein Feld gewinnt, verdopple den Einsatz auf dem verlorenen Feld und setze eine Einheit auf das Gegenüber des gewonnenen Feldes ROT nach SCHWARZ, GERADE nach UNGERADE.
    • Wenn beide Felder gewinnen, setze eine Einheit auf das Gegenüber der Feldes ROT nach SCHWARZ, GERADE nach UNGERADE und umgekehrt.

Dies sind zwei voneinander unabhängige Martingalespiele auf ROT/SCHWARZ und GERADE/UNGERADE, denn es gibt keine Regel, die von ROT/SCHWARZ Änderungen bei GERADE/UNGERADE oder umgekehrt herbeiführt. Es ist völlig belanglos, nach welchen Regeln ich die Felder setze oder auswähle. Es geht hier nur um die 18:19 oder einfachen Chancen[1]. Welche ich nehme oder ob ich die Felder von Spiel zu Spiel tausche, spielt keine Rolle. Allerdings ist ein Martingalespiel, nach dieser Regel interessanter, als immer nur auf das gleiche Ereignis zu setzen. Um wenigstens einen kleinen Vorteil zu erlangen wäre Regeln notwendig, die Unregelmäßigkeiten des Tisches erkennen und ausnutzen können. Zum Beispiel setze auf die einfache Chance, die an diesem Tisch bisher am häufigsten gekommen ist. Aber wie ich bereits geschrieben habe, reichen die unvermeidbaren und natürlichen Ungregelmäßigkeiten heutzutage nicht, um den Bankvorteil nachhaltig zu reduzieren.

  1. [1]Andere nennen diese Chancen 50:50 Chancen, aber diese Bezeichnung ist falsch und trügerisch. Die Wahrscheinlichkeit ihre Auftreten ist nur 18/37 oder ~48.65%

Ist das Martingalespiel ein betrügerisches System?

Nein, natürlich nicht. Sie ist genauso gut oder schlecht wie jedes andere System. Sie schütteln den Kopf? Selbst Verkäufer von Gewinnsystemen geben zu, dass dieses System nicht funktioniert, nicht funktionieren kann und bezeichnen es als betrügerisch. Stimmt. Aber zwischen nicht funktionieren und betrügerisch ist ein großer Unterschied. Dies möchte ich im folgenden Artikel darlegen.

„Ist das Martingalespiel ein betrügerisches System?“ weiterlesen

Den Zufall voll im Griff?

Der Wunsch von Herrn Onur Ünal, seinen Namen und meine Verweise auf seine Seite hier zu entfernen, hat mich dazu veranlasst, etwas tiefer zu recherchieren. Bei einer Google Suche war mein gestriger Artikel erst auf der vierten Seite. Dafür fand ich unter den vorherigen Treffern einige andere Hinweise, nicht nur über Herrn Ünal.

„Den Zufall voll im Griff?“ weiterlesen

Roulette Systeme

Vor einigen Wochen hatte ich etwas zu den Roulette Systemen und Casino-Spielen geschrieben, die derzeit verschärft per E-Mail beworben werden. Dabei hatte ich auf eine Seite und einen der Verbreiter namentlich hingewiesen. Aus Gründen, die mit dem Pageranking bei Google zu tun haben, verlinke ich nur ungern auf solche Seiten. Manchmal ist es aber nicht vermeidbar Ross und Reiter zu nennen.

Nun erhielt ich von besagtem Herrn – mit dem Hinweis auf das Bundesdatenschutzgesetz einen Anruf und eine E-Mail mit der Aufforderung, den Hinweis auf den Autor und die Web-Seite zu entfernen, da ich personenbezogene Daten ohne Einverständnis veröffentlichen würde. Ich habe mich entschlossen dieser Aufforderung nicht nachzukommen, weil es ich hier nicht um personenbezogene Daten im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes handelt, sondern um einen Verweis auf ein veröffentlichtes Werk gemäß Urheberrechtsgesetz.

Meine Darstellung dieser Gewinnsystem wird den Vertreibern selbiger nicht ins Konzept passen, was auch Ziel der Mühe ist. Ich weiß nicht, warum und wie der besagte Herr herausgefunden hat, dass ich über ihn geschrieben habe, vielleicht hat ihn ja jemand darauf angesprochen und ein paar unangenehme Fragen gestellt und auf den Kauf des Buches verzichtet. Aber nachdem er sich in unzähligen Stunden, Wochen und Monaten Kenntnisse über das Roulette-System angeeignet hat, um diese mit denen zu teilen, die 97€ für sein Buch ausgeben, um ebenfalls den Zufall voll in den Griff zu bekommen und maximale Gewinne einzufahren, wird es ihm ein leichtes sein, seine von Berufsspielern verifizierten Strategien, Tipps und Tricks zu erläutern.

Und so möchte ich meine Darstellung um ein paar weitere, einfache Erläuterungen und Bilder ergänzen, die hoffentlich auch dem Nicht-Wahrscheinlichkeitstheoretiker plausibel sind.

„Roulette Systeme“ weiterlesen