Ist die Erde flach? (Teil 7)

Nein, natürlich nicht!

Von den Jüngern der Theorie der flachen Erde wird gerne ins Feld geführt, dass es keine Raumfahrt geben kann und alles nur ein Fake der NASA ist. Ein Argument ist die Temperatur in der Thermosphäre. Auch in dem Video Flache Erde: 34 Fragen an Prof. Lesch, dass ich auch in Teil 3 erwähnt habe, geht es in einer der Fragen um die Raumstation ISS und die Temperatur der Thermosphäre.

Die Raumstation besteht zu großen Teilen aus Aluminium. Aluminium schmilzt bei etwa 660,2° C. Die Temperatur in der Thermosphäre beträgt aber bis zu 1.700 °C. Damit müsste die Raumstation nach Ansicht einiger Jünger der Theorie der flachen Erde in der Thermosphäre eigentlich schmelzen.

Experiment: Raumfahrt ist nicht möglich

Dass Raumfahrt nicht möglich ist, lässt sich auch mit einfachen Mitteln auf der Erde nachvollziehen. Dazu machen Sie das folgende dreiteilige Experiment. Wichtig ist, den ersten Teil auch zuerst auszuführen und dritten Teil zuletzt. Gerne wird dazu die Aufenthaltsdauer in einer Sauna mit dem Aufenthalt der Raumstation in der Thermosphäre verglichen. Daher machen wir folgendes Experiment.

Test Teil 1

Zuerst gehen Sie dafür für 10 Minuten in eine Sauna mit 85° C oder mehr. Als Hardcore Sauna-Gänger dürfen Sie auch gerne die 95° C Sauna nehmen oder länger drin bleiben.

Test Teil 2

Für diesen Teil stellen Sie einen Topf mit einem Liter Wasser auf den Herd und bringen das Wasser zum Kochen. Wenn Sie in einer 85° C Sauna waren, warten Sie jetzt 12 Minuten bis das Wasser auf etwa 85° C abgekühlt ist. (Waren Sie in der 95° C Sauna müssen Sie nur drei Minuten warten.) Jetzt halten Sie Ihre Hände für 10 Minuten ins heiße Wasser.

Test Teil 3

Rufen Sie einen Arzt; sollten Sie keine Verbrühungen an der Hand haben, dann lassen Sie sich ein Attest ausstellen und schicken es mir und der NASA.

Fazit

Ihr Beweis ist leider gescheitert.

Wasser ist etwa 1.000-mal dichter als Luft und enthält deshalb viel mehr Energie als ein Liter Luft. Die im Wasser enthaltene Energie wird in kurzer Zeit auf die Hand übertragen und führt zu Verbrühungen. In der Sauna erhitzen wir uns nur sehr langsam. Wir können uns sogar über die Verdunstung unseres Schweißes in der Sauna abkühlen. Im Wasserbad funktioniert es nicht.

Die Raumstation schmilzt nicht, weil die Luft in der Thermosphäre Millionenmal dünner ist als die Luft auf der Erdoberfläche. Trotz der hohen Temperatur gibt es nicht genug Energie, die die Raumstation aufheizen könnte. Oder wie es auf Wikipedia heißt: Diese (Temperatur von 1.700° C) fühlt sich aber wegen der geringen Dichte und des Wärmeverlustes als Schwarzer Körper trotzdem kalt an.

Die Temperatur in der Thermosphäre spricht also nicht gegen die Raumstation und die NASA.

Zu den Fragen im oben erwähnten Video sei ergänzt: Wer physikalische Begriffe nur um sich wirft, muss sie nicht verstehen.

Gute Nacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.