Roulettestrategien widerlegen

Immer wieder werden angebliche Gewinnstrategien in den Raum geworfen. Während ich diesen Artikel schreibe, findet eine angeregte Diskussion auf Geizhals.de statt.

Mathematische, wissenschaftliche korrekt formulierte Beweise gegen die Gewinnstrategien beim Roulette haben den Nachteil, den meisten unverständlich zu sein. Auf der Suche nach einem Beweis, dass das Martingalespiel oder Verdopplungssystem nicht funktionieren kann, stieß ich auf ein Skript des Institutes für Statistik der Ludwig-Maximillian-Universität. Wenn die mathematische Denkweise nicht zur ersten oder zweiten Natur geworden ist, erfordert es sehr viel Zeit die abstrakten Ausführungen zu verstehen. Deshalb versuche ich es einfacher, weniger abstrakt – populärwissenschaftlich, aber durchaus begründet und präzise.

Die Betrachtungen setzen eine perfekte Roulette voraus. Kesselgucken funktioniert nicht. Alle Zahlen von 0 bis 36 sind exakt gleich wahrscheinlich.

„Roulettestrategien widerlegen“ weiterlesen

SPAM-Kommentare: Binary Options – How To Loose Money Fast!

Zwar habe ich hier ein CAPTCHA um mich vor SPAM-Kommentaren zu schützen, doch ab und zu kommt doch ein Kommentar durch. Was nicht hilft, da dann die manuelle Prüfung folgt. Gerade bin ich einem dieser Links zu einem amerikanischen Youtube Video gefolgt. Er führte zu einem Werbe-Video für Binary Options. Ich finde es schon dreist, dass die über meine Seite SPAM-Links schleudern wollen.

Nichts da, diese Seite bleibt sauber.

Binary Options bei Cedar Finance. Geld verdienen ganz einfach mit 60 Sekunden Wetten auf Up oder Down. Wenn eine Option verliert, dann wird der Einsatz bei der nächsten Wette erhöht (verdoppelt oder mehr) und erhält so die Verluste und etwas mehr zurück. Binäre Optionen werden mit einer Martingale kombiniert. Kommt Ihnen bekannt vor? Roulette Systeme mit Progression funktionieren genauso – nicht. — Ich wusste, dass ich diesen Tipp in einem der Videos oder auf einer Web-Seite gesehen hatte.

Es dürfte wie beim Roulette nicht funktionieren. Deshalb:

Finger weg!

Cypriano San: So wurde ich Roulette Millionär

Bei allen Google-Suchen, die auf dieser Seite landen, ist „Julia Herberstein“ einer häufigeren Suchbegriffe. Also suchte ich selbst. Schön, wenn man so weit oben steht. Bei der Suche nach Julia Herberstein stieß ich auf den Benn-Verlag. Mit Big Benn Books können sie (nicht Sie, die Verleger) „jeden Tag reicher“ werden. Unter dem Treffer (www.benn-verlag.com/forex.html) wurden Binary Options angepriesen, über die ich schon mehrfach geschrieben habe. Wie es sich für einen solchen Verlag gehört, werden dort Bücher rund ums Thema „einfach reich werden“ oder auch „einfach scheiden lassen“ angeboten. In diesem Zuge darf ein Roulette Buch natürlich nicht fehlen. Ich fand das Buch von Cypriano San / Roland Benn: So wurde ich Roulette Millionär (90 Seiten). Cypriano San war angeblich ein legendärer Berufsspieler und das Buch oder der Report ist Teil seines Nachlasses. Angeboten wird es als e-Book für günstige 28€.

Wer war dieser Cypriano San? Google hilf! Die Ergebnisse lieferten mir noch mehrere Quellen für das Buch mit anderem Cover und deutlich anderen Preisen. Z.B.

„Cypriano San: So wurde ich Roulette Millionär“ weiterlesen

Sabine oder Sabina Kleinschmidt

Sabina oder Sabine
Sabina oder Sabine, wie denn nun
Wie sie heißt, scheint sie nicht genau zu wissen. Nun gut, ich vertippe mich auch manchmal, wenn ich meinen Namen schreibe. Da wird schnell aus einem Thomas ein Thoams oder ähnliches.

Achtung Abzocke! IMR International Market Research LLC

Heute fand ich folgende Mail im Postfach. Ein verlockendes Angebot. Also schaue ich mir die Seite an, stelle fest, dass nach der Registrierung noch weitere Abfragen folgen sollen und werde etwas misstrauisch. Niemand lebt vom Drauflegen. Also schaue ich mir die Seiten Impressum und Datenschutz an. Nach einer kurzen Suche über den Firmennamen fand ich sofort eine sehr hilfreiche Warnung.

Auf der Startseite freuen sich bei mir Janina und Robert, doch das klein Gedruckte unter „Wie’s funktioniert“ hat es in sich (Hervorhebung von mir).

Für die diversen, von uns betriebenen Analysen benötigen wir laufend interessierte Teilnehmer, die Spaß daran haben, Handygeräte und Mobilfunkzubehör zu testen und zu bewerten. Eine Teilnahmeperiode beträgt immer zwölf Monate und kostet 99,- Euro. Dafür bekommen alle Teilnehmer von uns die Testobjekte ohne weitere Kosten zur Verfügung gestellt und dürfen diese nach erfolgreicher Bewertung auch behalten!. Es ist garantiert, dass Sie im Rahmen der Teilnahme mindestens ein Handygerät bekommen. Darüber hinaus werden weitere Produkte aus der Welt rund um das Handy in den Studien verwendet.

Da steht nichts mehr von iPhone und mindestens ein Handy heißt sicher höchstens ein Handy und die gibt es schon unter 99,-€.

Abzocke scheint noch zu lohnen. Googlen auch. Und vielen Dank für den Hinweis auf Belugas Abzocker Blog.