WP SPAM und CAPTCHA

Nachdem ich auf allen WordPress-Seiten ein CAPTCHA1 eingerichtet habe, sind die SPAM Einträge unter den Kommentaren auf Null runter gegangen. Sowohl der einfache CAPTCHA als auch der komplexere grafische Test wirken. Wenn ich nach diesen SPAM Kommentaren suche und sehe, wie viele Seiten sich nicht dagegen schützen kann ich nur den Kopf schütteln. (Ich gebe zu, auf einen bin ich auch reingefallen, denn er passte trefflich, da ich mit dem Facebook Button experimentiert habe.) Schmunzeln muss ich, wenn eine SPAM die vorherige kommentiert und Ketten entstehen – teilweise mit menschlichen Anmerkungen dazwischen.

Jetzt Frage ich mich, welchen der beiden Test ich den Vorzug geben sollte? Per Grafik oder nur alphanumerisch? Welcher ist für den Nutzer einfacher?


  1. CAPTCHA = Completely Automated Public Turing test to tell Computers and Humans Apart

WordPress Plugins

In den letzten Tagen habe ich mich etwas mit der Erstellung von Spam in WordPress und der Erstellung von WP-Plugins beschäftigt. Neben einem Fortune shortcode Plugin ist auch ein Plugin zur Erstellung einer Liste der IP-Adressen der als Spam markierten Rechner entstanden. Ein erstes des SPAM Plugins ist angehängt. Die Beschreibung des Plugins folgt später. Da die Liste aus der Datenbank generiert wird, ist sie immer aktuell!

„WordPress Plugins“ weiterlesen

Facebook, Twitter und Co

Das bisherige Script für die Facebook, Twitter und Co Buttons habe ich durch ein Datenschutz freundlicheres Script von heise.de ersetzt. Die Buttons müssen jetzt mit einem Klick aktiviert werden, bevor sie Daten an Facebook, Twitter und Co senden.

Für WordPress gibt es zwei Versionen zur Auswahl:

  • „XSD socialshareprivacy“
  • „WP socialshareprivacy“

Nach einem kurzen Test habe ich mich für „WP socialshareprivacy“ entschieden. „XSD socialshareprivacy“ zeigte keinen Facebook-Like-Button an und in der Plugin-Übersicht fehlt ein Link zur Konfiguration. Auch den Programm-Code finde ich bei „WP socialshareprivacy“ übersichtlicher und strukturierter.

In beiden Fällen erscheinen die Button jedoch nur unter den Artikeln und nur in der Einzelansicht der Artikel. Ich hätte die Buttons lieber unter dem Titel. Mal sehen, was sich da machen lässt.