Hilfe! Mir wird vorgeworfen, dass mein Rechner einen Trojaner hat und ich Spam verschicke

Freitag bekam ich einen weniger netten Anruf aus Hamburg. Der Anrufer forderte, dass sich sofort damit aufhöre, ihn mit Spam Mails das Postfach zuzumüllen. Auf meine Nachfrage hin, bekam ich zur Antwort, dass ich doch mit meiner Firma hinter dieser Werbung für arbeitdeutschland.com stehen würde. Nun, da ich keine Firma habe, blieb ich gelassen. Der Anrufer hatte offensichtlich meine Web-Seite gefunden und sich nicht die Mühe gemacht, sie genauer zu lesen. Meine Auskunft, dass ich diese Mails nicht verschicke, sondern nur über sie schreibe und genau wie er leide, konnte ihn nur begrenzt überzeugen. Er wird mich jetzt weiter beobachten.

Es ist nicht das erste Mal, dass diese Behauptung aufgestellt wurde und mir sogar mit dem Anwalt gedroht wurde. Ich hoffe, dass die Leute sich etwas besser informieren, bevor sie voreilig Anzeige gegen mich erstatten oder einen Anwalt einschalten. Die Kosten können sie sich sparen.

Nun deutet ein Kommentar hier darauf hin, dass ich nicht der einzige bin, dem solches vorgeworfen wird. Den Vorwurf stets einfach von der Hand zu weisen, geht jedoch nicht. Es ist nicht auszuschließen, dass an dem Vorwurf etwas dran ist. „Was tun?“, spricht Zeus. Schauen wir uns die Sache näher an.

„Hilfe! Mir wird vorgeworfen, dass mein Rechner einen Trojaner hat und ich Spam verschicke“ weiterlesen

SPAM: Arbeitsangebot arbeitdeutschland.com (2)

Eine kleine Ergänzung zu meinem Artikel SPAM: Arbeitsangebot arbeitdeutschland.com.

Der Mailserver mx.arbeitdeutschland.com ist umgezogen. Ich bekomme jetzt als IP-Adresse die 85.17.188.210, die zum Netz 85.17.188.0/24 eines niederländischen Anbieters LeaseWeb, P.O. Box 93054, 1090BB AMSTERDAM, Netherlands, www.leaseweb.com gehört.

Der Mail Server mx.technojobse.com für die schwedische Variante ist auch dorthin umgezogen.

Sind Deutsch und Schwedisch die einzigen genutzten Sprachen?