SPAM: Gestern kamen Stellenangebote für Vertreter im Bereich Logistik ins Postfach

Für diese angeblichen Stellenangebote der Firma Rullion gilt:

Finger weg von diesen Angeboten! Die Arbeit ist illegal.

Achtung: Die Firma Rullion gibt es wirklich, doch die Web-Adresse lautet http://www.rullion.co.uk. Die Web-Seite www.rullion.org ist von den Betrügern gefaked! Die Übernahme renommierter Namen in die Arbeitsangebote kennen wir von einer früheren Spam Serie, die vorgab von der Heidt Group zu stammen.

(In diesem Zusammenhang möchte ich auf eine Mitteilung der bayrischen Polizei aus dem November des letzten Jahres aufmerksam machen. Sie scheint jedes Jahr erneut aktuell zu werden.)

Hier die Mail:

From: „Christopher Taylor / Rullion“ <frankpd@pldi.net>
To: <thomas@arend-rhb.de>
Subject: Ein Stellenangebot
Date: Fri, 2 Nov 2012 21:57:09 +0530
Recruitment agency Rullion

Ein englisches Unternehmen, das im Bereich der Logistik taetig ist,
benotigt einen Vertreter in Deutschland.

Die Hauptaufgaben sind:
– Vertretung der Unternehmensinteressen in Deutschland;
– Arbeit mit der Paketdienstleistern wie DPD, DHL, Hermes;
– Kontrolle von Empfangenen und Versendeten Paketen

Anforderungen:
– 21+ Jahre alt;
– Beherrschung des PCs und Internets;
– Verantwortung;
– Aufenthalt in Deutschland

Arbeitsbedingungen:
– Gehalt ab 600 EUR pro Monat;
– abSchliessung des Arbeitsvertrages;
– Arbeitszeit bis zu 3 Stunden am Tag, von Montag bis Freitag
Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, dann schreiben Sie ein E-Mail
an cv@rullion.org

Mit freundlichen Gruessen,
Christopher Taylor
HR Department
Recruitment agency Rullion
cv@rullion.org
www.rullion.org

Die Masche

Hier geht es um die Anwerbung von Mittelsmännern, die Bestellungen der Betrüger entgegennehmen und ins Ausland weiterleiten. Das Grundprinzip: Die Betrüger bestellen unter dem Namen des Mittelsmann oder unter falschem / fremden Namen mit fremden Bankverbindungen hochwertige, teure Waren. Diese lassen sie an den Mittelsmann liefern, der die Aufgabe hat die Pakete an eine Adresse im Ausland weiter zu schicken. Irgendwann wundert sich jemand über Abbuchungen in seinem Kontoauszug und die Sache fliegt auf. Der Mittelsmann hat in der Regel den Schaden, weil die Versender die Waren zurück fordern – mit Hilfe der Polizei, die früher oder später mit einem Durchsuchungsbeschluss anrückt. Der Staatsanwalt dürfte Anklage wegen Hehlerei stellen.

Siehe dazu eine Beitrag bei gutefrage.net.

Finger weg von diesen Angeboten! Die Arbeit ist illegal.

Zur Mail

Meine Mails kamen von einem Christopher Taylor, hatten aber unterschiedliche E-Mail-Adressen als Absender (z.B. auch Christopher Taylor / Rullion <ken.cockrell@annahdah.com>)

Bei der E-Mail-Adresse des Absenders sollte jeder misstrauisch werden. Wieso nutzt Christoper eine Adresse von Ken, oder wie in der zitierten Mail von Frank?

Die Mai wurde von Rechnern ohne feste IP-Adresse verschickt, was in solchen Fällen auf ein Bot Netz deutet.

Eine Firma hängt in der Regel einen ausführlichen Disclaimer a

Infos zu der Domain rullion.org

Wie oben bereits erwähnt gibt es die Firma Rullion wirklich. Die Adresse rullion.co.uk wurde schon vor 1996 registriert. Die Betrüger haben die Original Seite weitgehend kopiert, jedoch die Kontaktseite des Originals durch eine eigene Seite ersetzt.

Eine Anfrage bei whois ergibt,dass der Server www.rullion.org / rullion.org (IP 91.220.131.22) ist in Russland beheimatet ist. Die Domain rullion.org wurde erst am 21.09.2012 auf einen Norweger registriert, der entweder von seinem Glück noch nichts weiß oder der nicht existiert.

Die Mails werden in diesem Fall von Google entgegengenommen, was wir auch von früheren Arbeitsangeboten kennen und ich habe Hoffnung, dass die nicht mehr lange der Fall ist.


~> host rulloin.org
rullion.org has address 91.220.131.22
rullion.org mail is handled by 1 ASPMX.L.GOOGLE.COM.
rullion.org mail is handled by 7 ASPMX2.GOOGLEMAIL.COM.
rullion.org mail is handled by 6 ALT2.ASPMX.L.GOOGLE.COM.
rullion.org mail is handled by 5 ALT1.ASPMX.L.GOOGLE.COM.
rullion.org mail is handled by 8 ASPMX3.GOOGLEMAIL.COM.

Fazit

Alter Wein in einem neuen Schlauch. Nicht schlecht gemacht, aber nicht gut genug.

3 Gedanken zu „SPAM: Gestern kamen Stellenangebote für Vertreter im Bereich Logistik ins Postfach“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.